Das Wort Philosophie heißt übersetzt „Liebe zur Weisheit“. In der Philosphie geht es also in erster Linie ums Nachdenken über die Welt und über den Menschen.

Dabei ist die Philosophie sehr breit angelegt. Sie beschränkt sich nicht auf einzelne Teilgebiete, sondern untersucht das menschliche Leben insgesamt – im Großen wie im Kleinen. Sie legt sich auch nicht auf bestimmte Methoden fest. In der Philosophie gibt es keine Experimente und keine Datenauswertungen, sondern vor allem Argumentationen. Und alles, was einen Menschen interessiert, kann zu ihrem Gegenstand werden.

Man kann daher auch sagen, dass die Philosophie die Wissenschaft des Fragens ist. Die zentralen Fragen, um die es sich im Philosophie-Unterricht normalerweise dreht, haben wir hier für dich zusammengestellt.

Hier findest du Infos zu den wichtigsten Bereichen im Philosophie-Unterricht:

Geschichte der Philosophie

Um die aktuellen Strömungen und Gedanken in der Philosophie zu verstehen, musst du dich auch mit ihrer Geschichte beschäftigen. Du lernst, wo diese alte Wissenschaft ihren Ursprung hat, welche Gedanken bereits gedacht wurden und wer wem aus welchen Gründen widersprochen hat. So kannst du die verschiedenen Gedankengänge besser einordnen.

Die Frage nach dem Selbst

Das philosophische Denken geht vom Menschen aus, und dabei zunächst von dem Menschen, der uns allen am nächsten ist: uns selbst. Was ist dieses Selbst, wie steht es in dieser Welt? Woher weißt du überhaupt, dass du du bist? Diese Fragen bewegen die Philosophie bereits seit langem, und sie sind die Grundlage für viele andere Themenbereiche.

Die Frage nach dem Anderen

Wo es ein Selbst gibt, gibt es auch ein Anderes oder vielmehr eine*n Andere*n. (In der Philosophie spricht man tatsächlich meist von dem Anderen.) Die Abgrenzung unserer Person von anderen Menschen und der Einfluss dieser auf uns, unser Denken und Handeln ist ebenfalls eine der grundlegenden Fragen der Philosophie.

Die Frage nach dem guten Handeln

Bei all den Möglichkeiten, die ein Mensch hat, sich zu verhalten, ist es eigentlich verwunderlich, dass es (meist) einen starken Konsens über richtig oder falsch gibt. Was ist gutes Handeln? Welche Folgen haben Moral und Ethik für den Menschen? Nutzen sie ihm oder schränken sie ihn vielleicht sogar unnötig ein?

Die Frage nach Recht, Staat und Wirtschaft

Die Frage nach Natur, Kultur und Technik

Der Mensch hat sein Leben in der Gesellschaft durch verschiedene Systeme geregelt. Gesetze, staatliche Ordnung und das Wirtschaftssystem regeln die Beziehungen der Menschen untereinander. Doch welchen Einfluss haben diese Systeme auf uns? Was sagt die Wahl dieser Systeme über den modernen Menschen aus?

Der Mensch ist ein Lebewesen, das durch die Evolution so ausgestattet wurde, dass es in der Natur leben kann. Doch das tun wir schon lange nicht mehr. Die Zivilisation hat Kultur und Technik hervorgebracht, die mit der Natur nicht mehr viel zu tun haben, ihr teilweise sogar entgegenstehen. Wie verändert dies den Menschen?

Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien

Wir richten unser Denken und Verhalten danach aus, was wir für die Realität halten. Unsere Meinung über Wahrheit und Wirklichkeit wird dabei durch uns selbst, unser soziales Umfeld und die Medien geprägt. Die Philosophie untersucht daher auch, welchen Einluss der Bezug zur Wirklichkeit auf den Menschen hat.

Die Frage nach Ursprung, Zukunft und Sinn

Die Frage nach dem Sinn des Lebens beschäftigt nicht nur die Philosophie, sondern auch alle Religionen der Welt. Sie ist zentraler Bestandteil jeden philosophischen Denkens, und am Ende führen alle anderen Fragen wiederum zu dieser: Warum sind wir hier? Was sollen wir mit unserem Leben tun? Und wie wird es weitergehen?