Wahrscheinlich hast du eine konkrete Vorstellung davon, was Wahrheit bedeutet. Schließlich gibt es immer nur eine Wirklichkeit, und diese ist wahr. Oder? Und wie erfahren wir, was wahr und wirklich ist? Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien ist natürlich auch für Philosoph*innen interessant.



Die Wahrnehmung von Wahrheit ist tatsächlich nicht objektiv möglich. Wenn du und eine Freundin denselben Sachverhalt beobachtet, aber an unterschiedlichen Orten steht, werdet ihr verschiedene Dinge wahrnehmen. Beide sind für euch „wahr“, bilden jedoch nicht die komplette Wirklichkeit ab.

Dazu gibt es Dinge wie Einstellungen und Werte, die die Bewertung von Tatsachen ändern – und daraus entstehende Schlussfolgerungen. Die Wirkklichkeit wird also nicht nur verschieden gesehen, sondern auch unterschiedlich interpretiert.



Der Einfluss der Medien auf unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit

Medien haben den Ruf, die Wirklichkeit abzubilden, auch wenn dies – wie wir gesehen haben – eigentlich gar nicht möglich ist. Entsprechend können Medien Einfluss auf die Meinung und das Verhalten der Menschen ausüben. Dies ist historisch bereits häufig in sehr drastischer Weise geschehen, beispielsweise während des Holocausts oder des Völkermords in Ruanda.

Artikel aus der Rubrik Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien