Deine Freizeit verbringst du mit allen möglichen schönen Tätigkeiten? Dann hast du viele Hobbys – oder doch Hobbies?

Die richtige Schreibweise:

Hobbys

Warum schreibt man Hobbys mit y?

Alle Substantive, die auf -a, -i, -o, -u oder -y enden, bilden den Plural im Deutschen mit einem angehängten -s, also heißt es auch Hobbys.

Bücher zur Rechtschreibung

              

Anzeige

Deswegen wird es häufig falsch geschrieben:

Das Wort Hobby kommt aus dem Englischen, und genau da liegt auch das Problem bei der Rechtschreibung. Im Englischen ist hobbies nämlich richtig. Während fast alle Substantive im Englischen den Plural mit einem angehängten -s bilden, gibt es eine besondere Ausnahme. Endet ein Wort auf -y, so wird das -y im Plural durch -ies ersetzt.

Da in der Schule die Pluralregeln für Fremdsprachen intensiver besprochen werden als im Deutsch-Unterricht, sind uns die Regeln für die englische Pluralbildung geläufiger. Oder hättest du gewusst, dass zum Beispiel auch alle Substantive auf -o im Plural ein -s angehängt bekommen? Hinzu kommt, dass die Wörter, die wir in der deutschen Sprache verwenden und die auf -y enden, sowieso meist aus dem Englischen stammen. Es fühlt sich also irgendwie richtig an, hier auch die englischen Regeln anzuwenden.

Wenn wir über Hobbys sprechen, benutzen wir den Begriff allerdings nicht wie ein englisches, sondern wie ein deutsches Wort. Es hat Eingang in die deutsche Sprache gefunden und wird grammatikalisch auch wie ein deutsches Wort behandelt. Daher wird der Plural eben nicht mit -ies gebildet.

Dasselbe gilt übrigens zum Beispiel für die Wörter Baby, Story und Handy. Diese kommen zwar aus dem Englischen (oder hören sich zumindest so an – Handy ist eine deutsche Wortschöpfung), erhalten im Plural im Deutschen aber trotzdem „nur“ ein -s.

Du möchtest noch mehr Infos zu bestimmten Rechtschreibfehlern? Dann schicke uns eine E-Mail an rechtschreibung@nachgeholfen.de!