Spanische Vokabeln

Es gibt insgesamt 440 Millionen Menschen auf der Welt, die Spanisch als Muttersprache sprechen – und das vor allem in Südamerika. Grund genug, diese Sprache auch zu lernen, schließlich hat sie eine sehr große Reichweite. Ein großes Plus für Lernende ist außerdem, dass spanische Vokabeln relativ leicht zu merken sind. Denn das Spanische ist – wie Latein und Französisch – eine romanische Sprache. Viel der Begriffe kennst du bereits aus anderen Sprachen oder du kannst sie leicht ableiten.



Die besten Tipps, wie du ganz einfach spanische Vokabeln lernen kannst

  • Arbeite mit Karteikarten oder einem Vokabelheft. Dort notierst du dir am besten nicht nur die Vokabeln, die du gerade im Unterricht gelernt hast, sondern auch alle spanischen Begriffe, die du irgendwo aufschnappst. So erweiterst du dein Vokabular ständig.
  • Wahrscheinlich kannst du das grammatikalische Geschlecht der einzelnen Wörter nicht einfach so ableiten oder „fühlen“. Daher musst du es von Anfang an auswendiglernen. Wenn du dir angewöhnst, Substantive immer mit Artikel zu lernen, fällt dir die Zuordnung später deutlich leichter.


  • Wiederhole die Vokabeln regelmäßig, am besten jede Woche. Wörter, die du nicht verwendest, vergisst du ganz schnell. Daher ist es wichtig, dass du aktiv daran arbeitest, sie in dein Langzeitgedächtnis zu übertragen.
  • Wende die gelernten Vokabeln an. Anfangs formulierst du am besten kurze Dialoge mit den neuen Wörtern. Später kannst du ganze Texte verfassen. Das musst du für den Spanisch-Unterricht sowiesso lernen und üben.

Wenn du diese Tipps befolgst, wird es dir leicht fallen, neue spanische Vokabeln zu lernen. Und ohne die geht es leider nicht – wie in jeder anderen Sprache auch. Schließlich besteht eine Sprache aus Wörtern, die du kennen musst, um sie zu sprechen. Doch gerade bei Vokabeln gilt: Übung macht den Meister. Du musst hier nichts Kompliziertes verstehen oder nachvollziehen können, es braucht auch keine langen Erklärungen. Diese verschiedenen Begriffe musst du dir „ganz einfach“ merken.