Länderkunde Französisch

Wer eine Fremdsprache lernt, möchte normalerweise auch etwas über die Länder wissen, in denen diese Sprache gesprochen wird. Schließlich ist Sprache etwas Lebendiges, das von Menschen dazu verwendet wird, ihr tägliches Leben zu gestalten. In der Länderkunde Französisch lernst du daher etwas über verschiedene Länder, in denen Französisch Haupt- oder eine der wichtigsten Sprachen ist. Und das ist keineswegs nur Frankreich. Französisch spricht man in insgesamt 29 Ländern der Welt. Etwa die Hälfte aller französischen Muttersprachler*innen lebt aus Afrika. Du kannst also nicht nur etwas ber ein europäisches Nachbarland in der Schule lernen, sondern auch über weit entfernte Länder.



Länder, die für Länderkunde Französisch in Frage kommen

Frankreich

Natürlich geht es in der Länderkunde Französisch gerade am Anfang vor allem um Frankreich. Dies liegt einfach an der geografischen Nähe. Viele Schulen bieten aus Austauschprogramme mit französischen Städten an. Dafür ist es natürlich hilfreich, bereits ein paar Kenntnisse über das Land zu haben.

Kanada

Etwa 10 Millionen Menschen leben im französischsprachigen Teil Kanadas. Zwar ist auch Englisch in Kanada Amtssprache und auch deutlich weiter verbreitet als das Französische. Doch in der Gegen um Québec wird die französische Sprache weiterhin gepflegt. Allerdings hört sie sich für europäische Ohren sehr ungewohnt an. Natürlicherweise hat sich hier ein ganz eigener Dialekt entwickelt.



Afrikanische Länder wie Burkina Faso, die Elfenbeinküste oder Kamerun

Die meisten französischen Muttersprachler*innen leben auf dem afrikanischen Kontinent. Oft ist das Französische hier jedoch zweite Amtssprache und hat sich – wie in Kanada auch – zu eigenen Dialekten entwickelt. Dass in so vielen Ländern Afrikas Französisch gesprochen wird, ist eine Folge der Kolonialgeschichte Europas. Frankreich war vom 16. Jahrhundert bis 1945 die zweitstärkste Kolonialmacht der Welt. Erst im 20. Jahrhundert wurden viele der Kolonien wieder unabhängig.



Weitere europäische Länder wie Belgien, die Schweiz und Luxemburg

Auch in Europa gibt es einige weitere Länder, in denen Französisch eine der offiziellen Amtssprachen ist. Auch kleinere Länder wie Monaco oder Andorra sind französischsprachig. Außerdem ist Französisch offizielle Verhandlungssprache der Europäischen Union – neben Englisch und Deutsch. Das bedeutet, dass Dokumente in der Kommission stets in allen drei Sprachen vorgelegt werden müssen.

Weltmetropole Paris

In keiner anderen Stadt Frankreichs leben so viele Menschen wie in Paris. Die Hauptstadt Frankreichs ist trotz ihrer langen Geschichte heute ein moderner Lebensmittelpunkt für viele Franzosen. Doch bekannt ist Paris auch als ein wichtiges wirtschaftliches, kulturelles und politisches Zentrum des Landes.  Die Hauptstadt Frankreichs Etwa 2,2 Millionen Menschen leben heute in Paris, der Hauptstadt […]