Organische Verbindungen

Wahrscheinlich weißt du bereits, dass chemische Elemente sich zu bestimmten Molekülen verbinden können. Ein Element, das besonders bindungsfähig ist, ist der Kohlenstoff (C). Fast alle Verbindungen, in denen Kohlenstoff eine Rolle spielt, sind sogenannte organische Verbindungen.



Organische Verbindungen: Das Kohlenstoff-Atom

Das Kohlenstoff-Atom hat vier Bindungselektronen. Dadurch kann es einerseits Bindungen mit anderen Kohlenstoff-Atomen eingehen und dadurch Kohlenstoffketten oder -ringe bilden. Außerdem können weitere Elemente in den Bindungen vorkommen, darunter vor allem Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel und Phosphor. Aus diesen Bindungen können sehr große Moleküle (z.B. Polymere) entstehen.

Die Molekülstruktur einer organischen Verbindung beeinflusst die grundlegenden Eigenschaften organischer Substanzen.

Im Chemie-Unterricht wirst du organische Verbindungen in der Theorie kennenlernen, aber auch Experimente mit ihnen durchführen, in denen es zu chemischen Reaktionen kommt.

Methan

Methan ist die einfachste Kohlenwasserstoffverbindung. Das Gas ist der Hauptbestandteil von Erdgas. Wie sich Methan aus chemischer Sicht zusammensetzt und welche Eigenschaften es aufweist, erfährst du in diesem Artikel- Die chemische Formel für Methan Wahrscheinlich hast du im Chemie-Unterricht bereits gelernt, dass es deswegen so viele Kohlenstoffverbindungen gibt, weil es zu seinen vier Außenelektronen vier […]