Im Chemie-Unterricht lernst du nicht nur, welche unterschiedlichen Arten von Elementen, d.h. Atomen, es gibt, sondern du erfährst auch, wie diese aufgebaut sind. Dieses Wissen ist erforderlich, damit du verstehen kannst, wie chemische Reaktionen funktionieren und warum chemische Stoffe unterschiedliche Eigenschaften aufweisen.



Chemische Strukturen: Das Atommodell

Das Atommodell, das heute verwendet wird, geht auf den Physiker Niels Bohr zurück. Er hat es 1913 entwickelt, es wurde seitdem jedoch weiterentwickelt.

Grundsätzlich ging Bohr davon aus, dass ein Atom aus einem Kern besteht, um den Elektronen kreisen. Der Kern enthält Neutronen und Positronen. Letztere sorgen für die positive Ladung des Kerns, während die Elektronen negativ geladen sind. Der Kern ist außerdem dafür verantwortlich, dass ein Atom eine Masse hat. Die Atommasse der verschiedenen Elemente kannst du im Periodensystem ablesen.

Artikel aus der Rubrik Chemische Strukturen