Wenn du dich in der Englisch-Arbeit oder bei der Lektüre mit längeren Original-Texte beschäftigst, wirst du auf jeden Fall auf Worte stoßen, die du nicht kennst. Denn auch, wenn du sehr viele Vokabeln beherrschst und über einen guten Wortschatz verfügst, ist es Zufall, wenn du wirklich alle Wörter kennst, die in einem Text für Mutterspracher verwendet wurden. Da du nicht immer jedes einzelne Wort nachschlagen kannst, musst du lernen, wie du unbekannte Worte erschließen kannst. Im geschriebenen Text ist dies noch relativ einfach möglich, bei gesprochenem Englisch musst du dagegen besonders genau zuhören und – wenn möglich – nachfragen. Mit unseren Tipps wird dir das Erschließen neuer Vokabeln jedoch deutlich leichter fallen!

5 Tipps, wie du im Englischen unbekannte Worte erschließen kannst

Tipp 1: Keine Panik!

Es ist dir wahrscheinlich bisher nicht aufgefallen, aber du hast bereits Übung darin, den Sinn unbekannter Worte zu erraten. Denn in sehr vielen deutschen Texten gibt es auch einzelne Wörter, deren Bedeutung du noch nicht kennst, über die du aber ganz einfach hinwegliest. Denn du kannst aus dem Zusammenhang heraus erkennen, was gemeint ist. Genau so funktioniert das dann auch irgendwann hoffentlich im Englischen: Du merkst gar nicht mehr, dass du die Bedeutung eines neuen Worts gerade aus dem Kontext herausgelesen hast. Du musst also gar nicht die exakte Bedeutung jeden einzelnen Worts in einem Text verstehen. Viel wichtiger ist es, dass du den Inhalt in Summe erkennst.

Tipp 2: Wortart bestimmen

Wenn du weißt, welche Funktion das Wort hat, das du nicht kennst, wird es dir deutlich leichter fallen, seine Bedeutung herauszufinden. Also finde zunächst heraus, um welche Wortart und welches Satzglied es sich wahrscheinlich handelt. Wenn du Latein-Unterricht hast, kennst du dich damit wahrscheinlich schon gut aus. Ansonsten nimmst du die Ausschluss-Methode: Wenn du bereits ein Subjekt und ein Prädikat im Satz gefunden hast, hat dein neues Wort eine andere Funktion.

Tipp 3: Ähnlichkeiten feststellen

An was erinnert dich das neue Wort? Gibt es (englische, deutsche, französische…) Wörter, die diesem hier ähnlich sehen? Falls ja, prüfe, ob du mit dem Sinn dieser ähnlichen Wörter im Text weiterkommst. Denn die Sprachen, die du bereits sprichst, weisen oft Ähnlichkeiten oder Verwandtschaften auf. Aber Achtung: Es gibt auch sogenannte false friends, also Wörter, von denen man meinen könnte, dass sie dasselbe bedeuten, die aber nichts miteinander zu tun haben.

Tipp 4: Was fehlt?

Wenn du auch so nicht weiterkommst, überlege dir, was der Satz, den du vor dir hast, ohne dieses eine Wort bedeuten würde. Dann wirst du relativ schnell feststellen, was fehlt – ein Gegenstand, eine Person, eine Eigenschaft. Suche nun den Text um den Satz herum danach ab, ob du Hinweise darauf findest, welchen Inhalt die fehlende Information haben könnte.

Tipp 5: Zerlegen und wieder zusammensetzen

Oft kannst du die Bedeutung eines Worts auch erschließen, wenn du es in seine Einzelteile zerlegst. Manche Worte wie zum Beispiel traffic lights sind zusammengesetzt und können durch ihre Einzelteile erklärt werden. Bei anderen geben Vorsillben zumindest einen Hinweis darauf, in welche Richtung du suchen musst. „dis-“ oder „un-“ sind zum Beispiel verneinende Vorsilben, aus denen du schon erkennen kannst, das ein anderes Wort ins Gegenteil verkehrt wird – wie zum Beispiel bei disadvantage = Nachteil.

Wie gehst du vor, wenn du in englischen Texten unbekannte Worte erschließen musst? Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.