Schriftlich dividieren – so geht’s

Yvonne Kraus


In diesem Artikel erklären wir dir, wie du eine Zahl durch eine andere schriftlich dividieren kannst. Diese Methode kannst du selbst dann anwenden, wenn bei der Division der beiden Zahlen ein Rest bleibt.

Was du wissen musst, um schriftlich dividieren zu können

Um eine Zahl schriftlich durch eine andere teilen zu können, musst du gar nicht viel wissen. Allerdings ist es wichtig, dass du das (kleine) Einmaleins kennst, und zwar gut. Ohne das wird es nicht gehen, denn du musst Vielfache einer Zahl erkennen können. Wenn du dir nicht sicher bist, wiederhole es am besten noch einmal. Dadurch gewinnst du beim Dividieren auch viel Zeit und Sicherheit.

Schriftlich dividieren in 4 Schritten

Schritt 1: Die beiden Zahlen richtig aufschreiben

Wenn du schriftlich rechnest, ist es immer wichtig, wie du die Zahlen aufschreibst. Beim schriftlichen Dividieren ist dies am einfachsten. Du schreibst die beiden Zahlen einfach hintereinander auf und setzt ein Gleichheitszeichen dahinter. Die Berechnungen finden dann unterhalb der Zeile statt. Achte also darauf, dass im Heft unter der Aufgabe noch genügend Platz ist.

Für die Beispielaufgabe 1930 : 8 sieht das dann wie folgt aus:

Schriftlich dividieren 1

Schritt 2: Näherungsweise dividieren

Im ersten Schritt schaust du dir nun die erste Ziffer der linken Zahl (Dividend) an. Kannst du sie durch die 8 (den Divisor) teilen? Das geht nicht, denn 1 ist kleiner als 8. In diesem Fall schaust du dir die ersten beiden Ziffern an. 19 ist größer als 8 und du kannst die durch 8 teilen, wenn auch mit Rest. Du schreibst also erst einmal nur hin, wie oft die 8 in die 19 passt, und das ist zwei Mal.

Schriftlich dividieren 2

Schritt 3: Multiplizieren und Rest notieren

Nun rechnest du zurück, wie viel 2 • 8 ergibt. Das Ergebnis notierst du unter den Zahlen, die du durch 8 geteilt hast. Darunter ziehst du einen Strich und bildest die Differenz.

Schriftlich dividieren 3Um weiter dividieren zu können, fügst du die nächste Ziffer aus dem Dividenden zur 3, die du gerade aufgeschrieben hast, und erhältst 33. Ab hier wiederholst du die vorigen Schritte.

Schriftlich dividieren 4Schriftlich dividieren 5

Schritt 4: Rest aufschreiben

Diese Schritte wiederholst du so lange, bis du bei der letzten Ziffer der Zahl angelangt bist und diese durch 8 geteilt hast. Der Wert, den du hier als Differenz erhältst, ist der Rest, den du aufschreiben kannst.

Schriftlich dividieren 7

Den Rest weiter verrechnen

Du kannst den Rest auch weiter verrechnen und erhältst dann eine Dezimalzahl als Ergebnis. Hierzu setzt du an die Stelle, an der du eigentlich den Rest aufschreiben müsstest, ein Komma, und wiederholst die Methode dann immer weiter, bis du keinen Rest mehr hast. Da es keine weiteren Ziffern mehr gibt, um die du deine Zahl ergänzen kannst, musst du stattdessen immer eine 0 ergänzen. Da du dich im Nachkomma-Bereich befindest und eine 0 nach dem Komma den Wert einer Zahl nicht ändert, solange ihr nichts folgt, kannst du dies unbesorgt tun. Die Aufgabe könntest du daher auch wie folgt weiterrechnen:

Schriftlich dividieren 8

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}