Jeder kennt sie, kaum einer mag sie:  Textaufgaben. Dabei kannst auch du einfach und strukturiert Textaufgaben lösen. Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie es geht.

Warum überhaupt Textaufgaben lösen?

Kaum ein Schüler oder eine Schülerin findet Textaufgaben super. Trotzdem gehören sie zum Mathe-Alltag dazu. Der Grund dafür ist, dass Mathematik häufig sehr abstrakt ist. Textaufgaben sollen dies ändern und das Gelernte in die Wirklichkeit holen – und damit leichter nachvollziehbar machen.

Leider funktioniert das bei vielen Textaufgaben nicht, weil die gewählten Beispiele häufig selbst nicht viel mit dem eigenen Alltag zu tun haben. Und so haben viele Lernende das Gefühl, dass diese Aufgaben den ohnehin schon schwierigen Stoff nur noch unnötig komplizierter machen.

Grundsätzlich gilt jedoch: Es gibt überhaupt keinen Grund, Angst vor Textaufgaben zu haben. Stelle sie dir einfach wie ein Rätsel vor, dass du lösen musst, und schon werden sie (zumindest ein bisschen) spannender. Wenn du dann noch ganz strukturiert unserer Anleitung für das Lösen von Textaufgaben folgst, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Textaufgaben lösen in 4 Schritten

Wer nie gelernt hat, systematisch an Textaufgaben heranzugehen, fängt schon während des Lesens an, herumzurechnen. Meist kommt man dann nicht weiter, verzettelt sich und ist frustriert. Um das zu ändern, haben wir 4 ganz konkrete Schritte aufgestellt, mit denen du Textaufgaben lösen kannst. Dabei wird erst im vierten Schritt gerechnet. Die anderen Schritte sind dafür da, dass du dir einen Überblick verschaffst und die richtige Rechnung aufstellst. Dann geht der vierte Schritt umso schneller.

Die vier Schritte stellen wir an der folgenden Textaufgabe vor. Diese ist relativ einfach. Du kannst die 4-Schritte-Methode aber auch auf alle anderen Textaufgaben anwenden.

Beispielaufgabe
Elena möchte sich ein Fahrrad kaufen. Das Fahrrad kostet 150 Euro. Elenas Eltern geben 90 Euro dazu. Jeden Sonntag hilft Elena einer Nachbarin und erhält dafür jedes Mal 5 Euro. Nach wie vielen Wochen kann Elena das Fahrrad kaufen?

Schritt 1: Herausfinden, was gesucht ist

Leider wird die Lösung der Textaufgabe häufig schon im ersten Schritt falsch angelegt, denn vielen ist gar nicht so richtig klar, was eigentlich gesucht wird. Dies musst du aber wissen, um die Textaufgabe lösen zu können. Mache daher zunächst Folgendes, bevor du irgendetwas ausrechnest.

  1. Lies den Text der Aufgabe sorgfältig durch, bis du ihn verstanden hast. Notfalls liest du ihn auch mehrfach. Nur wenn du sicher bist, dass du ihn verstanden hast, kannst du die Aufgabe richtig lösen.
  2. Bestimme dann, was gesucht wird, und schreibe dies in dein Heft, am besten in der Form: „gesucht: XXX“.
Beispielaufgabe
Gesucht: Anzahl der Wochen, die Elena sparen muss, um das Geld für ein Fahrrad gespart zu haben

Schritt 2: Rechnung aufstellen

Der zweite Schritt besteht nun darin, ganz unabhängig von den Angaben in der Aufgabe eine Gleichung oder Formel aufzustellen, die du benötigst, um den gesuchten Wert zu berechnen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Gleichung eine Form hat, die ihr in der Schule gerade übt oder kürzlich geübt habt. Wenn ihr gerade Dreiecke berechnet, wird auch die Textaufgabe etwas damit zu tun haben. Behandelt ihr gerade quadratische Funktionen, so werden diese (sehr wahrscheinlich) auch in der Textaufgabe Thema sein.

Beispielaufgabe
Die Angaben in der Aufgabe passen zu einer linearen Gleichung mit einer Variablen. Die Variable entspricht der Anzahl der Wochen. Die Form, die die Gleichung haben wird, lautet:

ax + b = c

Schritt 3: Informationen aus der Textaufgabe zusammentragen

Du hast nun eine allgemeingültige Form für das, was du suchst. Als nächstes setzt du hier nun alle Informationen aus der Textaufgabe ein.

Beispielaufgabe
Unsere Gleichung lautet:

ax + b = c

x ist die Anzahl der Wochen, also muss a der Betrag sein, den Elena pro Woche hinzugewinnt. Laut Aufgabenstellung sind dies 5 Euro, also a = 5.

b ist ein möglicher Ausgangsbetrag bzw. der Betrag, der unabhängig von der Anzahl der Wochen zur Verfügung steht. Dies ist der Zuschuss von Elenas Eltern, also 90 Euro. b = 90.

c ist das Ergebnis, also der Betrag, den Elena benötigt, um das Fahrrad zu kaufen. Dies sind 50 Euro, das heißt c = 150.

Mit diesen Informationen kannst du die Gleichung wie folgt aufstellen:

5x + 90 = 150

Schritt 4: Lösung berechnen und aufschreiben.

Im vierten und letzten Schritt rechnest du die Lösung der Aufgabe aus. Das Ergebnis schreibst du am besten auch noch einmal als Satz unter die Berechnung. Schließlich lag die Aufgabenstellung auch als Text vor, und dieser Antwortsatz zeigt, dass du die Aufgabe auch inhaltlich verstanden hast..

Beispielaufgabe
5x + 90 = 150 | - 90
\Leftrightarrow 5x = 60 | : 5
\Leftrightarrow x = 12

Elena muss 12 Wochen lang sparen, um sich das Fahrrad kaufen zu können.

(Anzahl Bewertungen: 5 Durchschnitt 4.8)
Autor(in)

Alle Artikel von Yvonne Kraus Hier schreibt Yvonne Kraus, die Gründerin von nachgeholfen.de.

Schreibe einen Kommentar!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen