Du hast Ferien und willst dir in der Zeit dein Taschengeld aufbessern. Da gibt es zahlreiche Möglichkeiten, denn es werden immer Schüler und Studenten zur Aushilfe gesucht. Denn Ferienzeit für Schülerinnen und Schüler ist gleichzeitig Urlaubszeit in den Firmen, sodass gerne Aushilfen angestellt werden, die genau in dieser Zeit unterstützen können.

So kannst du einen Ferienjob finden

Jobs für die Ferien werden sowohl in der Jobbörse im Internet angeboten als auch in der Zeitung. Auf diesen Seiten solltest du dich über Angebote informieren, denn da kannst du einen Ferienjob finden.

Des Weiteren gibt es in Schulen, in Geschäften oder im Waschcenter Aushänge. Dort schreiben Personen Stellen aus oder du kannst ein Kärtchen mit deinem Stellengesuch hinterlassen. Frag einfach in einem Laden nach, ob für die Ferien eine Aushilfe gesucht wird. Achte beim Einkaufen auf das schwarze Brett, vielleicht ist ein Job für dich dabei. Frag in der Nachbarschaft nach, ob du helfen kannst.




Ferienjobs werden nicht nur schriftlich bekannt gegeben. Falls du jemanden kennst, bei dem du arbeiten könntest, dann sprich die Person direkt an. Eine Alternative ist die Initiativbewerbung. Es ist jedoch besser, wenn du vorher das Unternehmen anrufst und fragst, ob die Chance auf einen Job in den Ferien besteht.

Hier kannst du einen Ferienjob finden

  • Jobbörse im Internet
  • Anzeige in der Zeitung
  • Aushang schwarzes Brett
  • Kontakte durch Bekannte
  • Initiativbewerbung

Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen

Jugendliche dürfen in den Schulferien arbeiten. Allerdings gibt es das Jugendarbeitsschutzgesetz, das die Arbeitszeiten und die Pausen für Jugendliche regelt. Die Fünfzehnjährigen dürfen als geringfügig Beschäftigte arbeiten (400 €-Basis). Das Jugendarbeitsschutzgesetz bezieht sich hauptsächlich auf Jugendliche ab einem Alter von fünfzehn Jahren. Du darfst nämlich nur in der Zeit von 6:00 Uhr bis 20:00 Uhr arbeiten. Zudem darf der Job nicht den Besuch der Schule beeinträchtigen. Hast du viereinhalb Stunden gearbeitet, dann steht dir eine Pause zu, die eine halbe Stunde dauert. Arbeitest du mehr als sechs Stunden, dann kannst du eine Stunde pausieren. Am Sonntag und an Feiertagen darfst du nur mit einer besonderen Erlaubnis jobben.




Ferienjob finden – einfach bewerben – so geht es

Für einige Jobs, auch wenn es nur einfache Arbeiten sind, musst du eine Bewerbung schreiben. Auch für eine Kurzbewerbung solltest du dir Zeit nehmen und ein ordentliches Ergebnis einreichen. Das gehört dazu, wenn du einen Ferienjob finden willst. Denn wenn der Arbeitgeber bereits hier einen guten Eindruck von dir hat, steigen auch deine Chancen auf den Job. Außerdem kann dir der Job noch einmal hilfreich sein, wenn du einen Ausbildungsplatz suchst. Da dich der Arbeitgeber bereits kennt, wirst du womöglich den Platz bekommen.

Für die Kurzbewerbung sind ein Anschreiben und ein Lebenslauf notwendig. In der Regel bringen die Schüler diese Unterlagen direkt zu einem persönlichen Gespräch mit. Du musst dem Arbeitgeber keine Bewerbungsmappe überreichen. Er weiß ja, dass du dich um einen Ferienjob bewirbst. Deshalb ist das Vorstellungsgespräch wichtig, weil der Chef einen ersten Eindruck von dir bekommt.

Die Angaben für die Kurzbewerbung

Notiere deinen Vornamen und deinen Nachnamen. Trage dein Geburtsdatum sowie den Geburtsort ein. Schreib deine Anschrift auf, dazu gehören auch die Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Bevor du mit dem Schreiben der Bewerbung beginnst, solltest du den Ansprechpartner für deine Bewerbung herausfinden. Dann kannst du die Person direkt ansprechen. Zudem gehören dein vollständiger Absender und die richtige Adresse der Firma in das Anschreiben. Dann musst du das Datum eintragen und einen Betreff angeben.

Achte auf ein hochwertiges Foto für deine Bewerbung. Falls du kein passendes Foto hast, dann lass es lieber weg. Du kannst das Foto für die Personalakte auch nachreichen. Schließlich schreibst du etwas über deine derzeitige Situation. Zu welcher Schule gehst du, für welchen Nebenjob bewirbst du dich und auf welchen Zeitraum bezieht sich die Bewerbung? Arbeitest du nur in den Sommerferien oder im Weihnachtsgeschäft?

Die Angaben sind für den Arbeitgeber wichtig, damit er dich in seinem Team einplanen kann. Vergiss nicht, Jobas deine Bewerbung zu unterschreiben. Du kannst eine Bewerbung auf Papier schreiben oder alles über den Computer erledigen. Gerade die Jobbörsen bieten die Möglichkeit, die Bewerbung komplett hochzuladen. Oft wollen die Firmen auch nur, dass du ein Formular ausfüllst und deinen Lebenslauf hochlädst.




Du kannst einen Ferienjob finden

Die Möglichkeiten für Schülerjobs sind unbegrenzt. Egal, ob du dich für Jobs als Küchenhilfen, Telefonisten oder Barista interessierst, es gibt viel zu tun. Werde Botschafter für Menschenrechte bei einer Organisation oder hilf in einer Fahrschule aus. Von dem klassischen Schülerjob bis hin zur ausgefallenen Tätigkeit stehen interessante Angebote bereit.

  • Flyer in der Fußgängerzone verteilen
  • Menschen im Haushalt helfen
  • Grundschülern Nachhilfe geben
  • Zeitungen austragen
  • In der Gastronomie helfen
  • Hilfskräfte bei Veranstaltungen und Events
  • Im Callcenter telefonieren
  • Spüler in der Küche
  • Ware einräumen
  • Essen austeilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.