In der Schule wird so manches unterrichtet, aber leider fällt viel zu oft unter den Tisch, dass man auch das Lernen lernen muss. Mittlerweile werden zwar auch Lerntechniken und -strategien in der Grundschule unterrichtet, aber viel zu oft muss man sich noch selbst durchwursteln, wenn man möglichst effizient lernen möchte.

Dabei gibt es einfache Möglichkeiten, die jedem helfen, erfolgreicher zu lernen. Wir haben die sieben besten Tipps für dich zusammengestellt, mit denen auch du das Lernen lernen kannst.




Mit diesen 7 Tipps kannst du das Lernen lernen

Tipp 1: Finde heraus, welcher Lerntyp du bist.

Jeder lernt unterschiedlich. Man sagt daher, dass es verschiedene Lerntypen gibt. Der eine braucht Leute um sich herum, der andere kann nur in absoluter Stille lernen. Manche nutzen lieber visuelle Medien und manche schreiben sich alles auf, um es besser zu behalten. Es ist wichtig, dass du dich selbst kennenlernst, um dir die optimale Lern-Umgebung zu schaffen. Mache also einen Lerntypen-Test, um herauszufinden, welche Art zu lernen am besten zu dir passt.

Tipp 2: Schaffe dir einen Platz, der nur zum Lernen da ist.

Ablenkung ist das Ende jedes noch so guten Vorsatzes, jetzt wirklich zu lernen. Dagegen kannst du etwas tun, indem du dir einen Platz zum lernen schafft, an dem es keine Ablenkung gibt. Dazu gehört, dass er möglichst aufgeräumt ist, alles hat, was du zum Lernen brauchst und dass du ihn nicht für andere Sachen verwendest. Dann bist du auch nicht in Versuchung, zwischendurch kurz Mails zu checken oder in Facebook zu schauen.




Tipp 3: Mache dir einen Trainingsplan.

Lernen lernen ist wie für einen Marathon trainieren. Man fängt erst mal klein an. Manchmal scheitert das Lernen nämlich schon daran, dass es so schwierig ist, sich für einen längeren Zeitraum ungestört darauf zu konzentrieren. Es kommt eine WhatsApp-Nachricht rein, du hast eine super Idee, die du sofort recherchieren musst, schaust ein paar Videos – und schon ist eine Stunde rum. Damit du wirklich dran bleibst, nimm dir vor, jeden Tag ein bisschen länger am Stück zu lernen. Das macht es einfacher, weil der Einstieg auch sehr kurz sein kann (zum Beispiel nur zehn Minuten), und du sehr schnell ein Erfolgserlebnis hast.

Tipp 4: Befolge die 80/20-Regel

Die 80/20-Regel besagt, dass man 80 % eines Ergebnisses mit 20 % des Einsatzes erreichen kann. Dafür musst du natürlich wissen, wie du deinen Lernstoff gut strukturierst. Beim Lernen ist es also auch erforderlich, dass du nicht einfach „drauf los“ machst, sondern ein bisschen Zeit in die Vorbereitung steckst. Am besten strukturierst du dir deinen Lernstoff gut durch und schreibst dir zu jedem Punkt dazu, wie wichtig er deiner Meinung nach ist. Und dann fange mit den wichtigsten Punkten an, so dass du diese auf jeden Fall später kannst.

Tipp 5: Schaffe Kontinuität.

Es ist besser, jeden Tag zwanzig Minuten zu lernen, als die Nacht vor der Klausur durchzumachen und sich den Stoff per Druckbetankung in den Kopf zu schaffen. Zum einen ist es viel weniger stressig, denn zwanzig Minuten kann man jeden Tag leicht unterbringen. Zum anderen hat das Gehirn Zeit, den ganzen neuen Stoff zu verarbeiten, und die Erfolge in der Klassenarbeit sind daher größer.




Tipp 6: Tausche dich aus.

Zum Lernen lernen gehört auch, dass du mit anderen darüber sprichst, was du gerade durchnimmst. Das betrifft zum einen die Inhalte – du kannst sehr gut abschätzen, wie gut du etwas verstanden hast, wenn du es jemandem erklärst – und zum anderen auch deine Einschätzung des Stoffs. Wichtig ist aber, dass du dich nicht verrückt machen lässt. Man kann sich nämlich auch leicht hineinsteigern in Details, die interessant, aber vielleicht gerade nicht so wichtig sind.

Tipp 7: Belohne dich.

Wenn du gelernt hast, ist das super, und du solltest dich dafür mit etwas Schönem belohnen. Und zwar nicht nur, wenn du eine gute Arbeit geschrieben hast, sondern einfach dafür, dass du regelmäßig lernst. Schau deine Lieblingsserie oder triff dich mit Freunden – denn du kannst nur fit zum Lernen sein, wenn du dir genügend Zeit für dich selbst gibst.

Hast du auch Lerntipps, die dir das Leben und die Prüfungsvorbereitung erleichtern? Dann teile sie gerne als Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.