Crooked Letter, Crooked Letter (Krumme Type, krumme Type) von Tom Franklin

Redaktion


Der amerikanische Südstaatenroman Crooked Letter Crooked Letter, zu Deutsch Krumme Type krumme Type gehört ab 2019 in Baden-Württemberg zur Abiturlektüre im Fach Englisch. Er erzählt die Geschichte zweier Jungen, später Männer, aus Chabot, Mississippi. Ihre Lebenswege kreuzen sich, verlieren sich und kreuzen sich erneut. Vordergründig erscheint der Roman als Krimi, denn es geht um die Entführung und Ermordung zweier Mädchen und das Erkennen weitreichender Wahrheiten.

Inhaltliche Zusammenfassung Crooked Letter, Crooked Letter

Die Geschichte beginnt in den 1970er Jahren und endet in der Gegenwart. Larry Ott ist ein nerdiger weißer Junge, eine zweifellos Krumme Type krumme Type. Wie sein Vater wird er später Automechaniker. Larry und Silas Jones, ein schwarzer Baseballspieler, der viele Jahre nach der Schulzeit als Constable in den Ort zurückkehrt, sind als Schüler für kurze Zeit heimlich miteinander befreundet. Larry wird mit dem Verschwinden von Cindy Walker in Verbindung gebracht. Ihre Leiche wird niemals gefunden und es gibt keine Beweise. 25 Jahre später verschwindet wieder ein Mädchen, und der Schuldige ist für alle Bürger der kleinen Stadt wieder Larry. Als Silas mit der Aufklärung des Falles beauftragt wird, müssen sich die beiden Männer alten Geheimnissen und Verletzungen stellen, um die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen.

Erzählt wird die Geschichte in der distanzierten 3. Person und nicht chronologisch. Sie springt hin und her zwischen Larrys und Silas‘ Erleben und ebenso zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart.

Der Roman beginnt damit, dass der 41-jährige Larry in seinem Haus niedergeschossen wird. Er liegt zunächst schwer verletzt im Koma, als öffentlich wird, dass er und Silas Ende der 1970er Jahre heimlich miteinander befreundet waren, in einer Zeit, in der enger persönlicher Umgang zwischen Schwarzen und Weißen unüblich und eigentlich unmöglich war.

Als der nach Chabot zurückgekehrte Silas den Mordversuch an Larry aufklären will, wird wieder ein Mädchen vermisst, Tina Rutherford, Tochter einer wohlhabenden Familie. Der Leichnam wird gefunden. Larry und Silas haben beide denselben Mann in Verdacht, Wallace Stringfellow.

Lektürehilfen zu Crooked Letter, Crooked Letter

           

Anzeige

Silas erzählt seiner Freundin, dass er es war und nicht Larry, der vor 25 Jahren am Abend des spurlosen Verschwindens von Cindy Walker mit ihr ausgegangen ist. Damals musste das unbedingt geheim bleiben. Ein schwarzer Junge konnte auf gar keinen Fall ein Date mit einem weißen Mädchen haben. Wenn Silas gesprochen hätte, wäre der Verdacht von Larry genommen worden.

Silas überführt Stringfellow des Mordes an Tina, wird bei einem Kampf mit dem Mörder verletzt und ins selbe Krankenhaus gebracht, in dem Larry inzwischen aus dem Koma aufgewacht ist. Silas erzählt dem schockierten Larry, er habe herausgefunden, dass sie beide denselben Vater haben. Außerdem befreit er Larry von jedem Mordverdacht an Cindy vor 25 Jahren, indem er Polizei und Presse von seiner damaligen Beziehung zu dem Mädchen erzählt. Der ärgerliche und hintergangene Larry, der auf Grund von Silas‘ Schweigen so lange des Mordes verdächtigt wurde, verzeiht Silas schließlich und die Freundschaft der beiden Männer wird erneuert.

Die wichtigsten Figuren in Krumme Type, krumme Type

Hauptfiguren: Larry und Silas, zwei Außenseiter Larry Ott ist eine krumme Type wie sie im Buche steht, ein weißer, übergewichtiger Junge, eine unsportliche, ungesellige Leseratte, ein Liebhaber von Horrorgeschichten, ein Außenseiter schon als Kind, missbilligt von seinem Vater und gemieden von Gleichaltrigen. Auch als Erwachsener ist er ein Ausgestoßener. Scary Larry nennen ihn die Leute in der Stadt, die ihm aus dem Weg gehen, nicht nur wegen des alten Mordverdachtes, sondern aufgrund seiner merkwürdigen Art.
Silas Jones ist in vielen Aspekten das Gegenteil von Larry. Er ist kein Stubenhocker, sondern animiert Larry zum Aufenthalt in der Natur. Er ist sportlich, ein guter Baseballspieler. Aber auch Silas ist ein Crooked Letter. Er ist als schwarzer Junge mit alleinerziehender Mutter ein Außenseiter in der Gesellschaft der Südstaaten der 1970er Jahre. Mit ihm erlebt Larry zum ersten Mal Vertrautheit und gemeinsame Unternehmungen. Bei aller Nähe ist Silas verschlossen und verschwiegen: er erzählt Larry nichts von seinem Date mit Cindy, wohl wissend, dass er Larry damit dem Verdacht des Mordes an dem Mädchen aussetzt. Am Ende aber findet er den Mut, Licht ins Dunkel zu bringen.

Themen und Aussagen

Hauptthemen: Geheimnisse und Rassismus

Schweigen und Geheimhaltung bestimmen das Verhältnis der Menschen zueinander. Larrys Vater verschweigt seinem Sohn, dass er und Silas Halbbrüder sind, die Freundschaft der beiden Jungen, die nur einen Sommer währt, darf nicht an die Öffentlichkeit dringen, schon gar nicht die Tatsache, dass Silas und Cindy sich näher gekommen sind. Alles wird totgeschwiegen, was nicht sein darf. und so verstricken sich die Figuren in Crooked Letter Crooked Letter in Unaufrichtigkeit, Geheimnissen und letztendlich Schuld.

Nicht zu trennen von dieser Problematik ist das Thema des Rassismus.

Freundschaften oder gar Liebesbeziehungen zwischen Weißen und Afroamerikaner*innen waren in den 1970er Jahren in den USA kaum vorstellbar, schon gar nicht in den Südstaaten, und wurden, sofern es sie überhaupt gab, geheimgehalten. Die Rassentrennung war Mitte der 1960er Jahre aufgehoben worden, aber gerade darum gab es Unruhen und Konflikte. In Crooked Letter Crooked Letter sind es die Freundschaft zwischen den beiden Jungen, aber auch das Verhältnis mit Folgen, das es zwischen Larrys Vater und Silas‘ Mutter gab, und ebenso die zarten Bande, die zwischen dem Jungen Silas und dem Mädchen Cindy geknüpft wurden. Krumme Type krumme Type, so kann man fast jede Figur in diesem Roman nennen.

Weitere Infos zum Buch

Der Titel Crooked Letter Crooked Letter spielt auf den Buchstaben „s“ an, der in dem Wort „Mississippi“ gehäuft vorkommt. Der Roman ist 2010 in den USA erschienen und 2018 in deutscher Übersetzung unter dem sehr gut getroffenen Titel Krumme Type krumme Type veröffentlicht worden. Er ist der dritte Roman von Tom Franklin. Das Werk hat zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Los Angeles Times Book Prize, Willie Morris Award for Southern Fiction, RT Reviewers Choice Award for Best Contemporary Mystery und den U.K. Crime Writers’ Association Gold Dagger Award.

Die Kritik ist so gut wie einhellig begeistert und spricht von großer beziehungsweise großartiger Literatur; die Aufnahme durch die Leserschaft ist durchweg enthusiastisch.

Über den Autor

Tom Gerald Franklin wurde am 7. Juli 1963 in Dickinson (Alabama) geboren. Er ist Professor für Creative Writing an der University of Mississippi. Alle Werke von ihm spielen im Süden der USA. 1999 hat er unter dem Titel Poachers eine Sammlung von Kurzgeschichten veröffentlicht, von denen eine den Edgar Award gewann. 2003 erschien sein erster Roman, Hell at the Breech/Die Gefürchteten, 2006 sein zweiter, mit dem Titel Smonk. Sein dritter Roman Crooked Letter Crooked Letter/Krumme Type krumme Type ist sein bekanntester. 2013 veröffentlichte er gemeinsam mit seiner Frau den Roman The Tilted World.
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}