Comparison of Adjectives -Vergleichen von und mit Adjektiven

Alexander Rüter


This is larger than that and the other thing is the smallest of them all but this here is certainly the biggest one. Wenn das zu viel war, dann keine Sorge! In diesem Artikel erklären wir dir, wie du auf Englisch mit Adjektiven und Adverbien Vergleiche aufstellst. Wir erklären wann du welche Wörter benutzen musst und wo diese im Satz hingehören. Und dann findest du hier noch eine Erläuterung, wie du die Steigerungsformen, den comparative und den superlative, bildest. Inklusive vieler Beispiele und übersichtlicher Tabellen, damit du ganz leicht deine Englischkenntnisse verbessern kannst. 

Adjektive

Zuerst erklären wir dir hier, wie du im englischen Vergleiche mit Adjektiven formst. Dafür gibt es zwei verschiedene Fälle. Was du vergleichst, kann entweder gleich oder unterschiedlich sein. In diesem Artikel nennen wir den ersten Fall Gleichheit und den zweiten Ungleichheit. Weiter unten findest du dann eine Erklärung dafür, wie du englische Adjektive steigern kannst, also wie du den Komparativ und den Superlativ bildest. 

Gleichheit

Gleichheit bedeutet, dass die zwei Dinge, die du vergleichst, die in Bezug auf das, was du vergleichst, gleich sind. Das klingt komplizierter als es ist. In solchen Situationen verwendest du folgende Konstruktion: as [Adjektiv] as. Das Adjektiv steht immer in der Grundform.

Beispiel:

  • I am as tall as my mother.
  • This car is as fast as the blue one.
  • We started as late as always.

Wie du an Beispiel 2 sehen kannst, werden Nomen, die sonst wiederholt würden, oft durch one ersetzt. Anstatt also mehrmals car zu sagen, kannst du nach dem ersten Mal immer one verwenden. Wenn es aus dem Kontext klar ist, worum es geht, dann kannst du sogar komplett auf die Nennung des Nomens verzichten und nur one benutzen. Wenn das Nomen, das durch one ersetzt wird, im Plural steht, dann musst du ones verwenden.

Ungleichheit

Im Falle der Ungleichheit sind die Dinge, die der Vergleich betrifft, unterschiedlich. Das ist wahrscheinlich für die meisten der häufigere Fall und der Hauptgrund, überhaupt einen Vergleich zu machen. Es ist aber auch der etwas komplizierte Fall, denn hier hast du verschiedene Möglichkeiten, dich auszudrücken. 

Die erste Möglichkeit ist diese: Du kannst sagen, das etwas nicht so ist, wie etwas anderes. Zum Beispiel das zwei Dinge nicht gleich groß oder nicht gleich teuer sind. In diesem Fall verwendest du dieselbe Konstruktion wie für Gleichheit, as [Adjektiv] as, verneinst sie aber, indem du not davor stellst. 

Beispiel: 

  • This hat is not as cheap as the other one.
  • My house is not as big as yours. 

Wenn du aber einen direkten Vergleich aufstellen möchtest, dann reicht das natürlich nicht aus. Wenn du sagen möchtest das etwas größer, schwerer, kleiner, leichter usw. ist, dann musst du [Adjektiv] than verwenden. Hier muss das Adjektiv immer im Komparativ stehen. 

Beispiel:

  • This hat is more expansive than the other one.
  • My house is smaller than yours. 
  • This cheese is smellier than blue cheese. 

Wie du siehst, gibt es verschiedene Wegen, den Komparativ zu formen. Wie das grammatisch genau geht, erklären wir dir etwas weiter unten. Wichtig ist aber, dass in allen Fällen die Struktur des vergleichenden Satzes immer gleich ist. 

Wichtig: Pass auf, damit du than und then nicht verwechselst. Than wird nur in Vergleichen verwendet, then in allen anderen Konstruktionen.

Dann gibt es noch den Fall, in dem du sagen möchtest, dass etwas zum Beispiel am größten oder am kleinsten ist. In diesem Fall musst du den Superlativ verwenden. Hier musst du immer die Formulierung the [Adjektiv] nutzen. 

Beispiel:

  • This hat is the most expensive
  • This house is the smallest.
  • This cheese is the smelliest.

Bildung von Komparativ und Superlativ

Nachdem du jetzt weißt, wie du Vergleiche auf Englisch aufstellst, geht es nur noch darum, wie du Komparativ und Superlativ bildest. Dafür gibt es im Englischen einige Regeln, die sich fast alle darauf beziehen, mit welchen Buchstaben das Adjektiv endet oder wie lang es ist. 

Zuerst gibt es Adjektive, die aus genau einer Silbe bestehen. Hier bildest du Komparativ und Superlativ, indem du -er und -est an das Wort anhängst. 

Grundform

Komparativ

Superlativ

old

older

the oldest

cheap

cheaper

the cheapest

Adjektive, die auf -e enden, bilden Komparativ und Superlativ mit -r/-st. Das kannst du dir leicht merken: Durch die Steigerung kann niemals ein doppeltes e vorkommen. 

Grundform

Komparativ

Superlativ

wise

wiser

the wisest

large

larger

the largest

Bei Adjektiven die auf der Kombination von Vokal-Konsonant enden, wir zusätzlich zu den normalen Endungen noch der Konsonant verdoppelt

Grundform

Komparativ

Superlativ

big

bigger

the biggest

hot

hotter

the hottest

sad

sadder

the saddest

Wenn das Adjektiv auf Konsonant-y endet, dann wird das -y in den Steigerungsformen durch -i ersetzt. Zusätzlich kommen noch die normalen Endungen dazu. 

Grundform

Komparativ

Superlativ

funny

funnier

the funniest

lazy

lazier

the laziest

dry

drier

the driest

Die meisten Adjektive mit zwei Silben und alle mit drei oder mehr Silben bilden Komparativ und Superlativ, indem more und most vor das Adjektiv gestellt wird. 

Grundform

Komparativ

Superlativ

charming

more charming

the most charming

careful

more careful

the most careful

interesting

more interesting

the most interesting

dangerous

more dangerous

the most dangerous

Es gibt hier aber ein paar Ausnahmen. Das sind unter anderem die Adjektive common, cruel, gentle, handsome, likely, narrow, pleasant, polite, quiet, simple, stupid und subtle. Hier kannst du die Steigerung entweder mit more und most oder mit den normalen Endungen (also -er/-est oder -r/-st) bilden. 

Grundform

Komparativ

Superlativ

polite

more polite

the most polite

polite

politer

the politest

Zum Schluss gibt es noch einige wenige Adjektive, die komplett unregelmäßig sind. Hier musst du die Steigerungen wie Vokabeln lernen

Grundform

Komparativ

Superlativ

good

better

the best

bad

worse

the worst

far

furhter

the furthest

Wenn du noch mehr über Adjektive wissen möchtest, dann haben wir genau den richtigen Artikel für dich. Schau einfach mal hier!

Adverbien

Adverbien sind wie Adjektive, nur das sie sich auf Verben beziehen anstatt auf Nomen. Mit einem Adverb kannst du also eine Handlung genauer beschrieben, zum Beispiel, ob sie schnell oder langsam war. Adverbien auf Englisch zu benutzen ist relativ leicht und für die Bildung der Steigerungsformen musst du dir viel weniger Regeln merken, als für die Adjektive. 

Verwendung

Wenn du die Art und Weise, wie zwei Handlungen geschehen, vergleichen willst, dann benutzt du einen Vergleich mit Adverbien. Oft handelt sich um dieselbe Handlung, die von zwei verschiedenen Handelnden ausgeführt wird. 

Beispiel:

  • Clara runs fast, but Sam runs faster
  • Even though I did the experiment very carefully, the teacher did it even more carefully.  

Hier kannst du direkt einen großen Unterschied zum Vergleichen mit Adjektiven erkennen: Es gibt keine bestimmte Formulierung, die du verwenden musst. Du kannst also eine Konstruktion mit but verwenden, wie im ersten Beispiel. Auf Deutsch wäre das in etwas: Clara rennt schnell, aber Sam rennt schneller.

Das zweite Beispiel verwendet even though als Schlüsselwort. Auf Deutsch würde das als obwohl übersetzt werden. Der Punkt ist, das du mehrere Möglichkeiten hast und nicht an eine besondere Formulierung gebunden bist. 

Bildung von Komparativ und Superlativ

Bei Adverbien gibt es nur zwei verschiedene Wegen, die Steigerungsformen zu bilden. Der erste gilt für alle Adverbien mit einer Silbe. In diesem Fall hängest du einfach -er für den Komparativ und -est für den Superlativ an. 

Grundform

Komparativ

Superlativ

fast

faster

the fastest

loud

louder

the loudest

Der andere Fall ist der von allen mehrsilbigen  Adverbien, die auf -ly enden. Hier musst du more und most verwenden, genau so, wie du es schon von Adjektiven kennst. 

Grundform

Komparativ

Superlativ

carefully

more carefully

most carefully

angrily

more angrily

most angrily

Achtung: Es gibt einen Sonderfall, nämlich das Wort early. Es wird mit earlier und earliest gesteigert. 

Zu guter Letzt gibt es auch hier noch ein paar unregelmäßige Fälle, die du einfach auswendig lernen musst. Wie bei den Adjektiven auch sind das aber nicht viele. 

Grundform

Komparativ

Superlativ

well

better

the best

badly

worse

the worst

much

more 

the most

little

less

the least


4.8
(4)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}