Dürrenmatt sagte einmal „Uns kommt nur noch die Komödie bei“ – dabei ist Die Physiker eigentlich eher eine Tragödie. In diesem Artikel erklären wir dir, was in dem Stück passiert, welche Figuren eine Rolle spielen und welche Themen wichtig sind.

Inhaltliche Zusammenfassung Die Physiker

Johann Wilhelm Möbius ist Physiker und hat bei seiner Arbeit die Weltformel entdeckt. Gelangt diese in die falschen Hände, kann man mit ihr die Welt zerstören. Um die Welt zu schützen, behauptet Möbius, ihm erscheine der König Salomo. So ist er in einer psychiatrischen Klinik gelandet.

Zwei weiterer Bewohner der Klinik halten sich für Physiker: Ernst Heinrich Ernesti glaubt, Albert Einstein zu sein, während Herbert Georg Beutler sich für Isaac Newton hält. Tatsächlich täuschen auch diese beiden eine Geisteskrankheit vor, da sie Spione rivalisierender Geheimdienste sind. Sie wollen die Weltformel von Möbius ausspionieren.

In der Klinik ist eine Krankenschwester ermordet worden. Diese war für Ernesti/Einstein zuständig. Inspektor Voß ermittelt. Bereits vor wenigen Wochen gab es einen anderen Mord an einer Krankenschwester, die für Beutler/Newton arbeitete. Während Voß noch nach dem Täter sucht, geschieht ein dritter Mord: Möbius‘ Krankenschwester Monika gesteht diesem ihre Liebe und will ihn heiraten. Möbius gerät in Panik und erdrosselt Monika. Er sagt, König Salomo habe ihm den Mord befohlen.

Weil ihm die Anstalt nicht mehr sicher erscheint, verbrennt Möbius sämtliche Unterlagen zur Weltformel. Newton und Einstein versuchen, Möbius für ihre jeweiligen Geheimdienste anzuwerben, und schließlich erkennen sie auch, dass sie beide denselben Plan haben. Doch die Unterlagen sind verbrannt und es ist ohnehin nichts mehr auszurichten.

Newton und Einstein wollen die Klinik daraufhin verlassen. Möbius bleibt und überredet auch die beiden anderen, die schließlich auch jeweils einen Mord begangen haben und in der Klinik vor Strafverfolgung sicher sind.

Während die drei sich in Sicherheit wägen, offenbart die Klinikleiterin Mathilde von Zahnd ihre wahren Pläne: König Salomo, der ihr erscheint, habe ihr befohlen, die Weltformel an sich zu reißen und die Welt zu vernichten. Die Physiker erkennen, dass die Leiterin wahnsinnig geworden ist und wollen sie stoppen. Allerdings glaubt ihnen niemand, da sie ihre Geisteskrankheit so gut vorgetäuscht haben.

Die wichtigsten Figuren in Die Physiker

Möbius

Möbius ist Physiker. Er hat die Weltformel erfunden, die unfassbare Energien freisetzen kann. Damit wäre es möglich, viele Probleme der Welt zu lösen, oder aber auch der Welt großen Schaden zuzufügen bzw. sie zu zerstören – wie schon bei der Entdeckung der Atomspaltung der Fall.

Möbius ist sich seiner Verantwortung als Wissenschaftler bewusst. Er will nicht, dass seine Entdeckung in falsche Hände gerät und begibt sich an den einzigen sicheren Ort, der ihm einfällt: eine psychiatrische Klinik. Wenn man an seinem Geisteszustand zweifelt – so ist er sich sicher – wird niemand versuchen, die Weltformel an sich zu reißen. Möbius lebt bereits seit 15 Jahren im Sanatorium und sein Plan scheint zunächst aufzugehen. Er gibt vor, dass der König Salomon ihm erscheint, und er wird weitestgehend in Ruhe gelassen.

Lektürehilfen zu Die Physiker

           

Anzeige

Newton und Einstein

Newton und Einstein geben ebenfalls nur vor, geisteskrank zu sein. Tatsächlich sind sie Spione unterschiedlicher Regimes, die beide an die Weltformel gelangen wollen. Sie geben vor, sich einzubilden, berühmte Physiker zu sein. So haben sie auch sofort einen Zugang zum echten Physiker Möbius.

Die beiden sehen das Potenzial der Weltformel und wollen sie jeweils für sich nutzen. Welcher Schaden damit angerichtet werden kann, ist ihnen egal.

Inspektor Voß

Inspektor Voß versucht, die Mörder der getöteten Krankenschwestern zu finden. Er gerät jedoch schnell an seine Grenzen, weil er mit Menschen zu tun hat, deren geistiger Zustand sie von jeglicher Schuld zu befreien scheint. Daher ermittelt er auch nur halbherzig und kann am Ende niemanden zur Rechenschaft ziehen.

Mathilde von Zahnd

Mathilde von Zahnd leitet die Anstalt, in der die Physiker untergebracht sind. Sie versucht, auch nach den Morden einen guten Ruf zu bewahren. Erst spät stellt sich heraus, dass von Zahnd die einzige wirklich Geisteskranke ist, der der König Salomon tatsächlich erscheint. Sie hat die ganzen Ereignisse strategisch geplant, um selbst an die Weltformel zu gelangen und die Glaubwürdigkeit der Physiker in Zweifel zu ziehen.

Themen und Aussagen

Das große Thema von Die Physiker ist die Frage nach der Verantwortung in der Wissenschaft.

Möbius vertritt die Auffassung, dass jede*r Wissenschaftler*in zu 100% persönlich für seine Forschungsergebnisse ist – und auch dafür, was damit gemacht wird. Aus diesem Grund verschweigt er seine Formel, weil er sich für jeglichen Schaden, der damit angerichtet würde, verantwortlich fühlen würde.

Einstein hat eine andere Einstellung dazu. Er ist der Überzeugung, dass man nur so lange für die eigenen Entdeckungen verantwortlich ist, wie man aus ihnen Macht bezieht. Verzichtet man darauf – übergibt man also beispielsweise die Weltformel an einen Staat, dem man vertraut – ist man nicht mehr selbst verantwortlich.

Für Newton tragen Wissenschaftler*innen keine Verantwortung dafür, was mit ihren Entdeckungen geschieht. Sie sind ausschließlich für die Forschung zuständig, nicht dafür, was damit geschieht.

Mathilde von Zahnd schließlich ist jedes Mittel Recht, um persönliche Ziele zu erreichen. Verantwortung persönlicher Natur lehnt sie vollständig ab. Ihr ist egal, was mit den Menschen und der Umwelt geschieht.

Weitere Infos zum Stück

Die Physiker wurde 1961 von Friedrich Dürrenmatt geschrieben und 1962 uraufgeführt. Es gehört zu den meistgespielten Stücken im deutschsprachigen Raum. Daneben wurde es als Hörspiel, als Comic, als Fernsehspiel und sogar als Oper adaptiert.

Über den Autor

Friedrich Dürrenmatt wurde 1ß21 in der Schweiz geboren. Er starb 1990. Er war Schriftsteller, Dramatiker und Maler. Er wurde vor allem durch seine zahlreichen Kriminalromane und Theaterstücke bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.