Optik

Hast du dich schon einmal gefragt, welches der wichtigste deiner fünf Sinne ist? Wahrscheinlich ist für dich der Seh-Sinn besonders zentral. Dieser ist bei uns relativ stark entwickelt, und die meisten von uns verschaffen sich einen ersten Eindruck von Situationen über das Sehen. Aber warum können wir überhaupt sehen? Auch diesem Phänomen nähert sich die Physik aus naturwissenschaftlicher Sicht.  Die Optik – die Lehre vom Sehen und vom Licht – ist der Zweig der Physik, der diesem Sinn gewidmet ist.



Licht als Grundlage des Sehens

Wenn es dunkel ist, kannst du nichts sehen. Das ist fast schon so banal, dass man gar nicht mehr darüber nachdenkt. Für die Physik ist diese Tatsache aber zentral. Denn die Optik dreht sich um das Licht. Hier lernst du, wie Licht sich verhält, wenn du es beispielsweise in einem Prisma brichst, wie schnell Licht sich bewegt und welche Eigenschaften es hat.

Aber was ist Licht eigentlich genau? Tatsächlich ist sich die Physik darüber gar nicht einig. Es gibt verschiedene Theorien, die Licht entweder als Wellen oder als Teilchen betrachten. Einig ist man sich jedoch hinsichtlich der Tatsache, dass das Licht eine zentrale Rolle in der Physik spielt. Nichts in unserem Universum ist auch nur annähernd so schnell wie das Licht. Und die Tatsache, dass man bis heute noch nicht final untersuchen konnte, was Licht genau ist, zeigt, welche wichtige Rolle es für unser Universum spielt.