Griechische Buchstaben in der Mathematik

Yvonne Kraus


In der Mathematik werden griechische Buchstaben häufig als Symbole für Variablen, aber auch für Konstanten (also für feststehende Zahlen) verwendet. Wir stellen dir die wichtigsten griechischen Buchstaben und ihre Bedeutung in diesem Artikel vor.

Das griechische Alphabet

Natürlich musst du nicht das ganze griechiche Alphabet lernen, um es in der Mathematik anzuwenden. Aber es hilft dir, wenn du es zumindest einmal gesehen hast und die Zeichen entsprechend einordnen kannst. Daher haben wir für dich die folgende Übersicht über das griechische Alphabet zusammengestellt.

Manche der Zeichen kommen dir wahrscheinlich bekannt vor, weil es sie so oder so ähnlich auch in der lateinischen Schrift gibt (zum Beispiel M, N, Y). Meist werden sie jedoch anders genannt.

Im Griechischen unterscheidet man wie im Lateinischen auch Groß- und Kleinschreibung, sodass es immer zwei verschiedene Schreibweisen für einen Buchstaben gibt. Einige Zeichen haben außerdem eine alternative Schreibweise, die du auch häufig in der Mathematik wiederfindest. Wenn du also irgendwann auf einen griechischen Buchstaben stößt, der dir so gar nicht bekannt vorkommt, kann es sein, dass er eine alternative Schreibweise eines Buchstabens, den du bereits kennst, darstellt.

Das gesamte griechische Alphabet sieht so aus:

Zeichen Alternative Schreibweise Aussprache
Α, α Alpha
Β, β ϐ Beta
Γ, γ Gamma
Δ, δ Delta
Ε, ε ϵ Epsilon
Ζ, ζ Zeta
Η, η Eta
Θ, θ ϑ Theta
Ι, ι Iota
Κ, κ ϰ Kappa
Λ, λ Lambda
Μ, μ My
Ν, ν Ny
Ξ, ξ Xi
Ο, ο Omikron
Π, π ϖ Pi
Ρ, ρ ϱ Rho
Σ, σ ς6, ϲ7 Sigma
Τ, τ Tau
Υ, υ ϒ Ypsilon
Φ, φ ϕ Phi
Χ, χ Chi
Ψ, ψ Psi
Ω, ω Omega

 

Die wichtigsten griechischen Buchstaben in der Mathematik

Die Kreiszahl π

In einem Kreis stehen Radius bzw. Durchmesser und der Kreisumfang immer in einem konstanten Verhältnis zueinander. Dieses Verhältnis wird mit π (Pi) bezeichnet. Umfang / Durchmesser entspricht also immer π, was ungefähr 3,1415 entspricht.

Das Summenzeichen Σ

Wenn du eine Summe über fortlaufende Zahlen bilden möchtest, kannst du dies vereinfacht mit dem Summenzeichen darstellen. Dies entspricht dem großen Sigma (Σ).

Zeichen für Winkel α, β, γ

Winkel werden normalerweise mit den ersten griechischen Buchstaben (kleingeschrieben) bezeichnet. Vor allem in Dreiecken nutzt man diese Symbolik. Seiten werden mit den lateinischen Buchstaben A, B und C bezeichnet. Winkel erhalten dann immer den griechischen Buchstaben, der dem lateinischen der gegenüberliegenden Seite entspricht.

Differenzzeichen Δ

Differenzen werden häufig mit einem großen Delta (Δ) bezeichnet, vor allem, wenn die Differenz eine eigene Aussagekraft hat.

Griechische Buchstaben lernen

Am besten lernst du die griechischen Buchstaben immer dann, wenn du sie gerade benötigst. Denn wenn du sie nicht gleich anwenden kannst, werden sie sich auch nur schwer einprägen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}