Schule und Konzentration

In der Schule erhältst du regelmäßig die verschiedensten Aufgaben, die bewältigt werden müssen, um deinen Schulalltag erfolgreich zu gestalten. Ob es die Hausaufgaben sind, die erledigt werden müssen, ein Referat, das vorbereitet werden will, oder der Lernstoff, der für eine bevorstehende Klausur verinnerlicht werden soll. Bei jeder dieser Aufgaben ist es wichtig, sie gewissenhaft und sorgfältig durchzuführen. So wirst nicht nur du davon profitieren, indem du es während des Arbeitsprozesses deutlich leichter haben wirst, sondern die Chancen darauf, eine gute Note oder Bewertung zu erhalten, steigen ebenfalls deutlich an. Damit die Abläufe beim Lernen und Arbeiten reibungslos verlaufen, ist eines besonders wichtig: Die richtige Konzentration. Was es für Tipps und Tricks gibt, um diese zu erlangen und warum es so wichtig ist konzentriert zu arbeiten, liest du im nun folgenden Text. Viel Spaß!

Warum Konzentration beim Arbeiten so wichtig ist

Nur wer richtig konzentriert ist, kann auch effektiv arbeiten und somit ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Es ist ärgerlich, wenn die Gedanken immer wieder abschweifen und man schnell den Fokus verliert. Es schleichen sich dann oft Flüchtigkeitsfehler ein, die leicht vermeidbar gewesen wären. Auch das Gefühl, denselben Satz immer wieder aufs Neue zu lesen, ohne seinen Inhalt zu verstehen, ist die Folge von mangelnder Konzentration. Schaffst du es jedoch, deine Gedanken auf die zu bewältigende Aufgaben zu richten, wird es dir viel leichter fallen, zügig voranzukommen und schneller fertig zu werden.

Was dir bei der Konzentration hilft

Ein strukturierter, ruhiger Arbeitsplatz

Der Ort, an dem du arbeiten möchtest, sollte ruhig sein. Ziehe dich hierfür am besten in dein Zimmer an deinen Schreibtisch zurück. Es ist deutlich leichter, die Konzentration zu wahren, wenn man nicht von lauten Geräuschen und vielen anderen Menschen umgeben ist. Damit du eine konzentrierte Arbeitsweise an den Tag legen kannst, sollte dein Arbeitsplatz auch gut strukturiert sein. Schaffe dir ein klares und ordentliches Umfeld. So schaffst du dir einen Rahmen, in dem du alle Unterlagen schnell und einfach wiederfindest, ohne Zeit beim Suchen zu verlieren. Mache dir klar, welche Unterlagen du benötigst, sortiere sie und lege sie dir zurecht. Das gleiche gilt für deine Arbeitsunterlagen an sich. Damit du schnell weißt, was die für dich relevanten Punkte sind, solltest du dir deine Texte sinnvoll strukturieren, indem du wichtige Schlagwörter markierst, dir Stichpunkte herausschreibst und Karteikarten anlegst. Es ist leichter, konzentriert zu bleiben, wenn man die Informationen gebündelt vorliegen hat, als jedes Mal die passende Textstelle suchen zu müssen. Fange damit auch unbedingt früh genug an. Zeitdruck bedeutet vermeidbaren Stress, und unter Druck arbeitet man bekanntlich wesentlich unentspannter.

Ablenkungen vermeiden

Ein großer, wenn nicht der wichtigste Punkt, der dich vom konzentrierten Arbeiten abhält, ist die Ablenkung. Wir befinden uns in einer Zeit, in der die Hand oft schneller zum Smartphone greift als zum Schulbuch. Wer sich einmal durch seine Nachrichten klickt oder die neuesten Videos auf verschiedenen Plattformen im Internet durchstöbert, wird schnell feststellen, wie viel Zeit das raubt. Dies geschieht auch nicht immer bewusst. So kann es sein, dass du gerade im Internet für ein Referat recherchierst und dich wenige Augenblicke später auf dem Kanal deines Lieblingssängers wiederfindest. Um diese ablenkenden Punkte zu verhindern, ist es wichtig, dein Smartphone auszuschalten oder wenigstens den Flugmodus zu aktivieren. Die Zeit, die du zum Arbeiten nutzt, gehört dir ganz allein. Wenn man ständig erreichbar ist, neigt man auch eher dazu, sein Handy zu kontrollieren und zeitig auf Nachrichten zu antworten. Noch besser ist es, wenn du dein Telefon gar nicht erst in Griff- und Sichtweite aufbewahrst. Auf diese Weise schrumpft die Versuchung, noch schnell einmal das Smartphone zu checken, erheblich. Das gleiche gilt für deine Social Media-Accounts. Vor allem, wenn man am PC oder Laptop arbeiten muss, ist hier die Versuchung besonders groß, sich auf diversen Seiten einzuloggen und viel Zeit zu verlieren. Logge dich auf allen Seiten aus, die dich ablenken können. Du solltest nur die Browserfenster geöffnet haben, die du auch wirklich für die anstehende Schulaufgabe benötigst. Zudem gibt es spezielle Programme, mit deren Hilfe du von dir festgelegte Webseiten, von denen du befürchtest, dass sie dich ablenken, für eine bestimmte Zeit sperren kannst.

Halte Pausen ein

Damit der Stoff, mit dem du dich beschäftigst, richtig verinnerlicht werden kann, solltest du regelmäßig Pausen einhalten. Die Aufmerksamkeitsspanne eines Menschen ist begrenzt, nur die allerwenigsten schaffen es, über mehrere Stunden produktiv zu arbeiten. Deshalb ist es wichtig, immer wieder Pausen einzulegen, damit sich deine grauen Zellen erholen können.
Wenn du während des Arbeitens merkst, dass deine Gedanken immer wieder abschweifen, ist es Zeit für eine Pause. Du kannst dir auch von vornherein Zeiten festlegen, in denen du Pausen machst. Innerhalb dieser Pausen solltest du dann nichts tun, was deinem Gehirn zu viel Input gibt. Hast du gerade lange an deinem Laptop gearbeitet, ist es nicht ratsam, auch deine Pause an diesem zu verbringen. Gehe stattdessen lieber eine Runde an die frische Luft. Der Sauerstoff wird dich beleben und die Bewegung bringt deinen Kreislauf in Schwung. Du solltest auch daran denken, genug zu essen und zu trinken. Während der Arbeitszeit eignen sich hier vor allem leichte Sachen, wie Obst und Gemüse oder kleine Snacks. Schwere Kost kann schnell ein Müdigkeitsgefühl auslösen. Wenn dieses Müdigkeitsgefühl allerdings am Abend, nach der getanen Arbeit auftritt, dann ist es sogar gut, diesem nachzugehen. Ein gesunder und ausreichender Schlaf sorgt dafür, dass du auch am nächsten Tag die nötige Energie hast. Wer vollkommen übermüdet ist, wird nicht in der Lage sein, konzentriert zu arbeiten, da dann einfach die Kraft fehlt. Zudem verfestigt sich das Gelernte besser, wenn du gut schläfst. Du siehst, dass es einige wichtige Punkte gibt, die man beachten sollte, wenn man seine Konzentration nicht verlieren möchte. Im Prinzip ist das Einhalten der vorgestellten Tricks gar nicht schwer und kann von jedem leicht umgesetzt werden. Der perfekte Rahmen für ein konzentriertes Arbeiten ist schnell geschaffen. Wenn du die oben genannten Tipps beherzigst und umsetzt, wirst du merken, dass dir das Arbeiten schon bald deutlich leichter fallen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.