Normalerweise erhält man Nachhilfe zuhause, in der Schule oder in einem Nachhilfe-Institut. Mittlerweile gibt es aber immer mehr Webseiten, auf denen man auch online Nachhilfe nehmen kann. Nachhilfe ohne Lehrer, allein zuhause und nur mit einem Rechner? Was sich seltsam anhört, hat einige Vorteile. Die 5 wichtigsten findest du in diesem Artikel.

5 Gründe, warum es sinnvoll ist, online Nachhilfe zu nehmen

Grund 1: Du bist zeitlich komplett unabhängig.

Wenn du einen Nachhilfe-Lehrer hast, musst du entweder immer wieder individuelle Treffen vereinbaren oder du hast einen festen regelmäßigen Termin. Gerade ein fester Termin zum Beispiel jede Woche entspricht dabei gar nicht dem, was du in der Schule brauchst. Du schreibst ja auch nicht jede Woche eine Arbeit oder Klausur. Und du hast auch nicht jede Woche Hausaufgaben, die du nicht verstehst. Eigentlich ist es viel besser, wenn du selbst steuern kannst, wie viel oder wie wenig du gerade lernst, und das abhängig von den Themen, die gerade in der Schule dran sind.

Außerdem richten sich die Termine mit deinem Nachhilfe-Lehrer nach seinem Terminkalender und eventuell auch den Öffnungszeiten des Instituts, für das er arbeitet. Und das muss sich nicht mit den Zeiten decken, zu denen du am liebsten lernen möchtest. Spontaneität gibt es da auch keine. Wenn du morgens eine Freistunde hast und gut lernen könntest, geht das so spontan wahrscheinlich nicht.

Online-Nachhilfe bietet dir für all diese Punkte die perfekte Lösung. Du kannst so viel lernen, wie du willst, und das, wann du willst, auch spontan. Du allein bestimmst über deine Lern-Zeiten.




Grund 2: Du kannst ein Thema so oft wiederholen, wie du willst.

Es gibt Themen, mit denen steht man einfach auf Kriegsfuß. Da reicht es nicht, sich etwas einmal erklären zu lassen. Oder zwei Mal. Dafür sind Videos toll, über die online Nachhilfe gegeben wird. Die kannst du dir nämlich so oft anschauen, wie du möchtest, ohne dass das ganze teurer wird. Zu vielen Themen gibt es außerdem verschiedene Videos. Du kannst Videos anschauen, die allgemeiner sind, oder solche, die sich intensiv mit einem Detail beschäftigen. Und das, so oft du willst.

Grund 3: Du gehst in deinem eigenen Lerntempo voran.

Jeder lernt unterschiedlich. Manche Sachen weiß man schon aus anderen Zusammenhängen, und man kann sie leicht überspringen. Das kannst du auch mit einem Nachhilfe-Lehrer vereinbaren, aber es ist oft schwieriger, genau zu erklären, welche Sachen man schon kennt, als einfach ein paar Videos zu überspringen, weil du sie nicht brauchst. Wenn Du in einer Gruppe Nachhilfe-Unterricht hast, kannst du auch nicht einfach dein Lerntempo vorgeben. Das wird immer durch die gesamte Runde bestimmt, und es kann vorkommen, dass es für dich entweder zu schnell wird oder schnell langweilig.

Wenn du dich entschließt, online Nachhilfe zu nehmen, bestimmst du dein Lerntempo komplett selbst. Niemand besteht darauf, dir Dinge zu erklären, die du schon weißt, und keiner überspringt Sachen, die für dich wichtig sind.




Grund 4: Du bist nicht von einem einzelnen Lehrer abhängig, sondern hast eine große Auswahl.

Portale, die Videos zur Verfügung stellen, um online Nachhilfe zu nehmen, haben nie nur einen Lehrer am Start, sondern immer gleich mehrere. So kannst du auch Videos von unterschiedlichen Nachhilfe-Lehrern anschauen und selbst entscheiden, mit wem du am besten zurecht kommst. Das kannst du auch schon nach fünf Minuten Videoschauen bestimmen. Einen Nachhilfe-Lehrer musst du dir mindestens eine Stunde lang anschauen, um ihn danach vielleicht zu wechseln. Meistens macht man das aber doch nicht so schnell, und so verschwendest du viel Zeit, die du besser fürs Lernen brauchen könntest.




Grund 5: Du kannst auswählen, was gut bewertet wurde.

Bei „normalem“ Nachhilfe-Unterricht weißt du erst, wie gut er ist, wenn er vorbei ist. Und das ist natürlich etwas spät. Wenn du online Nachhilfe nimmst, haben oft schon andere Schüler dieselben Unterlagen und Videos benutzt wie du. Und sie haben dazu ihre Bewertung abgegeben. So musst du nicht blind darauf vertrauen, dass der Nachhilfe-Lehrer schon weiß, was er tut, sondern du kannst in den Bewertungen anderer recherchieren und nur die besten Materialien nutzen. Das spart dir viel Mühe und stellt sicher, dass du nur den besten Unterricht erhältst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.