Vielleicht kennst du das: Die letzte Arbeit ging daneben, die nächste steht vor der Tür und jetzt stellst du fest, dass du den Stoff doch noch nicht so sicher beherrschst, wie du dachtest. Deine Lösung: Nachhilfe gesucht! Sehr kurzfristig kann das oft schwierig werden, daher gibt es hier ein paar Tipps, wie du Nachhilfe finden kannst.

Nachhilfe gesucht durch Empfehlungen

Du bist nicht der Erste, der einen Nachhilfe-Lehrer sucht. Gerade deine Lehrer kennen oft ältere Schüler, von denen sie wissen, dass sie guten Nachhilfeunterricht geben oder denen sie es zutrauen. Wenn du den Lehrer für das Fach fragst, in dem du gerade ein paar Schwierigkeiten hast, kannst du sicher sein, dass er dir nur solche Empfehlungen geben wird, die dir auch wirklich weiterhelfen.




Vielleicht kennst du auch andere Schüler aus deiner oder anderen Klassen, die ebenfalls Nachhilfe nehmen. Vielleicht kannst du ihre Nachhilfelehrer mal unverbindlich kennenlernen. Oder ihr tut euch zusammen und nehmt gemeinsam eine Stunde.

Es hilft auch, wenn du dich in deinem Bekanntenkreis umhörst. Vielleicht kennen deine Eltern Lehrer oder Studenten, die dir gerne Nachhilfeunterricht geben können. Oder in deiner Nachbarschaft wohnt vielleicht jemand, der dir helfen kann. Persönliche Empfehlungen sind immer sinnvoll, weil du dann schon weißt, woran du bist.

Inserat an der Schule

Wenn du aktiv nach einem anderen Schüler an der Schule suchen möchtest, der dir hilft, kommt für dich auch ein „Nachhilfe gesucht“-Inserat am Schwarzen Brett deiner Schule in Frage. Wichtig ist, dass du so spezifisch wie möglich bist. Schreibe auf, in welche Klasse du gehst, welchen Lehrer du hast und was genau du suchst. Am besten schreibst du auch schon darauf, wie viel deine Eltern zu zahlen bereit sind. Das spricht sicher noch einmal mehr Menschen an. Und vergiss natürlich nicht deine Telefonnummer, damit man dich erreichen kann.




Internet-Recherche

Wie alles andere kann man natürlich auch nach Nachhilfe im Internet recherchieren. Hier wirst du unterschiedliche Arten von Angeboten finden. Es gibt Vermittler, die für dich einen Nachhilfelehrer in deiner Nähe suchen. Daneben gibt es Institute, an denen du dich anmelden kannst. Und du kannst auch gleich Online-Nachhilfe nehmen, indem du dich bei einem Portal anmeldest und dort Videos schaust und Arbeitsblätter löst. Außerdem wirst du viele Webseiten finden, die dir kostenlos Material zur Verfügung stellen, mit dem du selbst lernen kannst. Das hilft dir auf jeden Fall schon mal bei der Klausurvorbereitung, ist aber vielleicht noch nicht die perfekte Lösung, weil du keinen direkten Ansprechpartner hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.