Ein Lernvideo kann dir Wissen in allen möglichen Bereichen vermitteln. Du kannst von zuhause aus Dinge erklären lassen und dir aktiv aussuchen, von wem. Lernvideos können sogar einen Nachhilfelehrer ersetzen. Du musst nur wissen, wie du die richtigen auswählst. Wir haben für dich zusammengestellt, welche Vorteile das Lernen mit Videos mit sich bringt und worauf du achten musst, damit du deine Noten mit diesem Medium erfolgreich verbessern kannst.

Vorteile von Lernvideos

Lernvideos sind immer verfügbar.

Egal, ob du morgens um sieben oder nachts um drei lernen möchtest – ein Lernvideo schläft nie und du kannst ganz einfach selbst bestimmen, wann du damit lernst.

Sie sind kostenlos oder sehr günstig.

Bei YouTube oder in Portalen wie nachgeholfen.de findest du kostenlose oder sehr günstige Videos zu allen möglichen Themen. Selbst, wenn du etwas dafür bezahlen musst, ist es meist günstiger als ein Buch oder eine Stunde bei einem Nachhilfelehrer.




Du kannst sie jederzeit unterbrechen, fortsetzen oder wiederholen.

Du selbst entscheidest über das Lerntempo mit dem Video. Wenn du eine Pause brauchst, machst du sie, und wenn du etwas nicht verstanden hast, schaust du es dir einfach noch einmal an – genau so, wie du es willst.

Du lernst auf verschiedene Weisen – wie im Unterricht.

Lernen erfolgt auf verschiedene Weisen – durch Hören, Sehen, Lesen, Sprechen, Schreiben. Anders als bei einem Lehrbuch, das du liest, kann ein Video alle Lernkanäle ansprechen und so dafür sorgen, dass du besser und schneller den Lernstoff verinnerlichst.

Es gibt jede Menge Auswahl.

Wenn du mit einem bestimmten Lernvideo nicht zurecht kommst, suchst du dir einfach ein anderes aus. Die Auswahl ist riesig, so dass du nicht auf ein einzelnes Video oder einen Tutor angewiesen bist.




Worauf du achten musst, wenn du ein Lernvideo auswählst

Natürlich ist es auch ein Stück weit Geschmacksache, mit welchen Videos du selbst gerne lernst. Unserer Erfahrung nach bringen wirklich gute Lernvideos die folgenden Eigenschaften mit:

  • Sie sind nicht zu lang. Niemand möchte 30 Minuten vor dem Video sitzen und warten, bis die entscheidende Info kommt. Drei bis fünf Minuten sind aus unserer Sicht okay.
  • Bevor du es schaust, weißt du genau, welche Info du darin finden wirst. Nichts ist ärgerlicher, als ein Video bis ganz zum Schluss anzuschauen und dann festzustellen, dass es gar nicht das bietet, was du suchst.
  • Dinge werden in einer gut verständlichen und fachlich richtigen Sprache erklärt.
  • Die Themen werden am Anfang und am Ende kurz zusammengefasst, am Anfang als Ausblick, am Ende als Fazit.
  • Alle wichtigen Informationen wie Formeln, Vokabeln oder Regeln werden auch schriftlich gezeigt und nicht nur gesagt, sodass du sie dir richtig abschreiben kannst, wenn du möchtest.
  • Ganz wichtig: Die Art der Wissensvermittlung ist so, dass du etwas damit anfangen kannst.

Wie sieht für dich das perfekte Lernvideo aus? Schreibe uns doch einen Kommentar, wir freuen uns!

Möchtest du mehr über moderne Formen des Lernens und Nachhilfe wissen? Dann melde dich am besten gleich zu unserem Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.