Deutschland

Länderkunde ist ein wichtiger Bestandteil des Erdkunde-Unterrichts. In deutschen Schulen beschäftigt man sich zunächst mit dem Land direkt vor der Haustür, also mit Deutschland. Die verschiedenen Bundesländer werden normalerweise mit ihren Eigenarten besprochen. Außerdem erhältst du einen Überblick über die wichtigsten Städte.



Natur

Zunächst lernst du normalerweise typische Merkmale der Natur, die es in Deutschland gibt. Die beiden Meere, an die Deutschland grenzt, verschiedene Nationalparks, die Alpen – über diese und mehr Regionen lernst du die Hintergründe kennen.

Städte und Bundesländer

Außerdem erfährst du im Geographie-Unterricht, welche Bundesländer es gibt und was die größten Städte in Deutschland sind. Du bekommst auch eine Vorstellung über den Unterschied zwischen den verschiedenen Städten kennen. Auch das Leben auf dem Land und in der Standt sind Thema.

Umgebung

Natürlich lernst du auch die verschiedenen Länder kennen, die direkt an Deutschland angrenzen. Dies sind:

  • Belgien
  • Dänemark
  • Frankreich
  • Luxemburg
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Schweiz
  • Tschechien

Das Wattenmeer – Eine Küste im Bann der Gezeiten

 Als Watt wird eine Küstenfläche bezeichnet, welche zweimal täglich von der Flut, auch Hochwasserzeit genannt, überspült, und von der Ebbe, auch Niedrigwasserzeit, komplett frei- und trockengelegt wird. Komplett ausgetrocknet, wie von richtigen Sandstränden bekannt, wird Wattboden jedoch kaum. Es bleibt immer eine Restfeuchte im Boden zurück. Kommt die Flut, so strömt das Wasser durch Priele

Länderprofil Polen – was du über dieses europäische Land an der Schwelle zwischen Ost und West wissen solltest

Polen mit seiner horizontal zweigeteilten Nationalflagge in den Farben Weiß und Rot ist eins der Nachbarländer Deutschlands, das an den Nordosten der Bundesrepublik grenzt. Die Hauptstadt und größte Stadt ist Warschau, gefolgt von Krakau, Lodz, Breslau, Posen, Danzig und Stettin. Polen ist eine parlamentarische Demokratie, das sechstgrößte Land der Europäischen Union, bevölkert von 28,5 Millionen