Sprachverständnis Englisch

Sprachverständnis Englisch

Um eine Sprache wirklich anwenden zu können, reicht es nicht, wenn du Vokabeln lernst und die Grammatik kennst. Du musst die Sprache auch verstehen können. Das ist oft deswegen schwieriger, weil Texte oder Gesprächspartner natürlich nicht wissen können, welche Worte du schon gelernt hast. Sprachverständnis Englisch zu haben, bedeutet daher, dass du dich auch auf unbekannte Worte einstellst und ihren Sinn zur Not erraten kannst.

Wenn du deine Englisch-Kenntnisse in der Praxis anwenden möchtest, ist es sehr wichtig, dass du auch dein Sprachverständnis trainierst. Leider wird das in der Schule oft nicht so intensiv gemacht, weil es gar nicht möglich ist. Natürlich liest du englische Texte und hörst auch englischen Sprechern zu. Beides ist jedoch meist genau auf dein Lern-Niveau angepasst und hat nicht viel mit dem zu tun, was dich in einer realen Sprachsituation erwartet. Daher ist es sinnvoll, dein Sprachverständnis zu jeder Gelegenheit auch selbst zu üben.





Sprachverständnis Englisch: So kannst du es trainieren

Leseverständnis

Das Leseverständnis ist die einfachere Variante des Sprachverständnisses. Zum einen werden in der geschriebenen Sprache stärker Konventionen eingehalten. In einem geschriebenen Text wird die Grammatik eher berücksichtigt, es werden seltener umgangssprachliche Begriffe benutzt und die Worte sehen exakt gleich aus, egal, wer sie geschrieben hat (was beim Sprechen nicht der Fall ist). Außerdem hast du beim Lesen die Zeit, die du dir dafür nimmst und du kannst jeden Satz zwei oder auch fünf Mal lesen, bis du ihn verstanden hast. Wenn du dein Sprachverständnis trainieren willst, beginne also am besten mit dem Leseverständnis. Suche gezielt nach englischen Texten (das Internet ist voll davon und es gibt auch jede Menge englische Bücher) und lies über Themen, die dich interessieren. Versuche anfangs, wirklich jedes Wort nachzuschlagen, denn so erweiterst du deinen Wortschatz und steigerst dein Sprachverständnis Englisch. Später kannst du unbekannte Worte aus dem Zusammenhang heraus schließen.





Hörverständnis

Das Hörverständnis ist schwieriger zu trainieren, weil jeder eine eigene Aussprache hat und es etliche verschiedene Dialekte gibt. Versuche trotzdem, möglichst viel auf Englisch zu hören, um dich an den Klang zu gewöhnen. Englische Nachrichtensendungen eignen sich gut dafür, weil die Aussprache dort besonders korrekt ist. Aber auch Dokumentationen auf Englisch sind oft gut zu verstehen. Und natürlich kannst du auch deine Lieblingsfilme und -serien im englischen Original anschauen, um dein Hörverständnis weiter zu trainieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen