Wenn du schon weiter im Englisch-Unterricht fortgeschritten bist, geht es nicht mehr nur um das Erlernen, sondern auch um das Anwenden der Sprache. Entsprechend musst du in der Schule dann englische Texte interpretieren. Du kennst das ja bereits aus dem Deutsch-Unterricht, wo du dich schon seit sehr frühen Klassenstufen mit verschiedenen Textarten auseinandersetzt. Im Englischen wird das Gleiche dann fortgesetzt.



Englische Texte interpretieren – genau wie im Deutschen

Wenn du englische Texte interpretieren sollst, unterscheidet sich dies in zwei Punkten von den Aufgaben, die du aus dem Deutschen kennst. Zum einen sind die Texte auf Englisch verfasst, zum anderen musst du selbst sie auf Englisch analysieren und interpretieren. Dies ist noch einmal schwieriger, weil du bestimmtes Fach-Vokabular benötigst und zum Beispiel die englischen Begriffe für bestimmte sprachliche Figuren kennen musst. Ansonsten kannst du aber auf dem aufbauen, was du im Deutsch-Unterricht bereits gelernt hast und kannst das Erlernte nun einfach im Englischen anwenden.

Häufig musst du englische Gedichte oder auch Sachtexte interpretieren. Hier ist zunächst einmal wichtig, dass du wirklich verstehst, wovon im Text gesprochen wird. Anders als bei deutschen Texten ist es im Englischen möglich, dass du einen ganzen Text missverstehst, weil du einzelne Worte nicht kennst. Daher solltest du unbekannte Worte immer nachschlagen – wenn du ein Wörterbuch benutzen kannst – oder ihre Bedeutung erfragen. So erweiterst du auch nach und nach deinen Wortschatz.



Die Interpretation verläuft dann genau wie im Deutschen. Wichtig ist auch hier, dass du eine bestimmte Struktur für deinen Text – Einleitung, Hauptteil und Schluss – einhältst, damit er gut lesbar und in sich stimmig wird.

Artikel aus der Rubrik Englische Texte interpretieren