Reflexive Pronouns – die Reflexivpronomen

Alexander Rüter


Was sind reflexive pronouns und wie benutze ich sie? Wenn du dir diese Frage schonmal gestellt hast, dann bist du hier an der richtigen Adresse. In diesem Artikel erklären wir dir, wie englische Reflexivpronomen funktionieren und wann du sie verwenden kannst oder sogar musst. Dazu findest du hier noch die zwei häufigsten Fehlerquellen, damit du sie kennst und vermeiden kannst. Am Ende gibt es dann noch ein Quiz, mit dem du dein Wissen testen kannst.

Was sind reflexive pronouns

Reflexive pronouns oder Reflexivpronomen, genau wie andere Pronomen auch, ersetzen in einem Satz die direkte Nennung einer Person. Anders als die Personalpronomen benutzt du sie aber nur unter bestimmten Umständen. Es gibt für jede Person genau ein reflexive pronoun. Sie enden immer entweder auf -self oder -selves, abhängig davon, ob es sich um Plural oder Singular handelt. Hier ist eine vollständige Liste: 

Personal Pronoun

Reflexive Pronoun

I

myself

you

yourself

he/she/it

him-/her-/it-self

we

ourselves

you

yourselves

they

themselves

Verwendung von reflexive pronouns 

Du verwendest reflexive pronouns immer dann, wenn in einem Satz Subjekt und Objekt gleich sind. Das bedeutet, dass die Person, welche die Handlung ausübt und die Person, welche das Ziel der Handlung ist, dieselbe sind. Ein reflexive pronoun kann sowohl direktes Objekt als auch indirektes Objekt sein. Achte darauf, dass ein Satz mit indirektem Objekt auch ein direktes Objekt haben muss. 

Beispiel: 

  • He hurt himself falling down the stairs. 
  • We prepared ourselves for the event.
  • Maya makes herself dinner every day. 
  • The two friends bought themselves new books

Tipp: Es gibt einige Verben, mit denen reflexive pronouns in besonders vielen Fälle verwendet werden müssen. Die Wichtigsten sind amuse, blame, cut, dry, enjoy, help, hurt, introduce, kill, prepare, satisfy und teach.

Es gibt noch eine zweite Art, reflexive pronouns zu verwenden. Du kannst ein reflexive pronoun nach einer Handlung nutzen, um zu betonen, dass die Person, welche die Handlung ausgeführt hat, sie auch wirklich selbst gemacht hat. In diesem Fall nennt man das Pronomen intensive pronoun. Bei dieser Verwendung kommt es mehr auf den Kontext an als auf Grammatikregeln. Du musst also selbst entscheiden, wann du diese extra Betonung benutzen möchtest. 

Beispiel:

  • The dog opened the door himself
  • The students solved the problem themselves

Häufige Fehler

Wenn es um reflexive pronouns geht, dann gibt es zwei Dinge, auf die du unbedingt achten solltest. Die erste Quelle von häufigen Fehlern ist, dass viele Verben die auf Deutsch ein Reflexivpronomen benötigen, das auf Englisch nicht tun. Das sind zum Beispiel folgende Verben: feel, concentrate, relax und meet. Im Englischen mit diesen Verben ein reflexive pronoun zu verwenden ist falsch. 

Beispiel: 

  • Deutsch: Er entspannt sich. 
  • Richtig: He relaxes.
  • Falsch: He relaxes himself.

Der zweite häufige Fehler kommt in etwas komplizierteren Sätzen vor. Es geht um sogenannte compound subjects oder compound objects. Das sind Subjekte oder Objekte, die aus mehreren Teilen bestehen und miteinander verbunden sind, meistens durch and. In solchen Fällen wird kein reflexive pronoun verwendet. Dass es sich hier um einen ein Fehler handelt, kannst du leicht erkennen. Dazu musst du nur den Rest des Subjekts oder Objekts auslassen. 

Beispiel: 

  • Falsch: The boss and myself will present the newest report. 
  • Test: Myself will present the newest report. 
  • Richtig: The boss and I will present the newest report. 
5
(3)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}