Was versteht man genau unter einer Zeitungsmeldung?

Bei einer Zeitungsmeldung handelt es sich im Grunde um einen kurzen Zeitungsbericht. In erster Linie soll eine Zeitungsmeldung informieren. Beispielsweise kann eine Zeitungsmeldung Informationen über eine aktuelle Veranstaltung oder über ein wichtiges Ereignis enthalten. Gleichzeitig sollen Zeitungsmeldungen den Leser unterhalten. Wer eine Zeitungsmeldung schreiben muss bzw. möchte, sollte auf unterschiedliche Aspekte achten. Diese Aspekte möchten wir dir im folgenden Artikel genauer erläutern.

Eine Zeitungsmeldung schreiben: Darauf musst du achten

In einer Zeitungsmeldung sollst du ein Thema sachlich behandeln. Möchtest du also eine Zeitungsmeldung schreiben, verfasst du diese in einem sachlichen Stil und mit sachlichen Informationen. Informiere den Leser nur über die relevanten Fakten.

Deine eigenen Gedanken zum Thema lässt du außen vor. Ebenso gehören deine eigenen Gefühle oder Kommentare nicht in eine Zeitungsanzeige. Konzentriere dich stattdessen auf die zentralen Fakten.

Die W-Fragen im Überblick

Möchtest du eine Zeitungsmeldung schreiben, machst du dir am besten vorab Stichpunkte zum jeweiligen Thema. Diese können dir beim späteren Schreiben helfen. Es ist sinnvoll, wenn du dich an den sieben W-Fragen orientierst. Diese lauten:

  • Was ist passiert?
  • Wer war an dem Geschehen beteiligt?
  • Wann ist es passiert?
  • Wo ist es passiert?
  • Wie ist es passiert?
  • Warum ist es passiert?
  • Welche Folgen sind aus dem Geschehen entstanden? / Welche Quellen hast du? (Von wem hast du die Informationen?)

Diese W-Fragen kannst du optimal nutzen, um einen Überblick über das Ereignis zu bekommen. Es ist nicht immer notwendig, alle Fragen zu beantworten. Manchmal sind zum Beispiel keine Informationen zu einer Frage vorhanden. Wichtig ist jedoch, dass du die relevanten Fakten zum Ereignis aufschreibst.

Sobald du die W-Fragen beantwortet hast, kannst du die Antworten auswerten. Hierbei unterscheidest du zunächst die Informationen, die nicht wichtig sind, von den zentralen Fakten. Die unwichtigen Fakten kannst du aussortieren. Anschließend kannst du eine Zeitungsmeldung schreiben, und zwar anhand der Antworten der W-Fragen. Dabei musst du die Stichpunkte umformulieren und zu einer Zeitungsmeldung zusammentragen.

Beispiel:

  • Was? Verkehrsunfall
  • Wer? Zwei junge Frauen, ein älterer Mann
  • Wann? In der Nacht von Freitag auf Samstag
  • Wo? Köln
  • Wie? Der Mann hat die Kontrolle über das Auto verloren
  • Warum? Rutschige Fahrbahn
  • Welche Folgen? Die beiden Frauen sind schwer verletzt, der Mann erlitt einen Schock, Sachschaden

Der Aufbau einer Zeitungsmeldung

Die Leser einer Zeitungsmeldung haben oft nur wenig Zeit oder sind sogar mit einer weiteren Aktivität beschäftigt, sodass sie die Meldung nur kurz überfliegen bzw. nebenbei lesen. Deshalb ist es wichtig, in der Zeitungsmeldung nur die relevanten Fakten zu nennen und das Geschehen möglichst in wenigen Sätzen auf den Punkt zu bringen.

Die Überschrift

Die Überschrift soll Interesse beim Leser wecken. Daher ist es wichtig, dass du eine ansprechende Überschrift verfasst. Am besten denkst du dir Schlagworte aus, die du in eine Überschrift umformulierst. Natürlich müssen die Schlagwörter zum Inhalt der Zeitungsmeldung passen.

Der erste Satz

Du beginnst deine Zeitungsmeldung immer mit der wichtigsten Information. Der erste Satz sollte die Frage „Was?“ beantworten. Schreibe kurz in einem Satz auf, was geschah. Meist musst du in dem ersten Satz außerdem eine Antwort auf die Wer-Frage geben. Falls der Zeitpunkt sowie der Ort des Ereignisses relevant sind, kannst du im ersten Satz auch die Wann-Frage und/oder die Wo-Frage beantworten.

Bedenke dabei, dass die meisten Leser den ersten Satz lesen und anschließend die Entscheidung treffen, ob sie den gesamten Artikel lesen. Wenn du nicht weißt, wie du den ersten Satz formulieren sollst bzw. welche Informationen im ersten Satz preisgegeben werden dürfen, stelle dir Folgendes vor: Du sitzt in der Küche und möchtest deine Eltern bzw. Geschwister über eine Neuigkeit informieren. Deshalb rufst du ihnen die Neuigkeit spontan und kurz zu. Durch einen sogenannten Küchenzuruf kannst du optimal die wichtigste Information finden und auf den Punkt bringen.

Der zweite Satz

Nach der wichtigsten Information folgt die zweitwichtigste Information. Möchtest du eine Zeitungsmeldung schreiben, bringst du daher die zweitwichtigste Information in den zweiten Satz. Dieser Satz gibt am besten Antworten auf alle anderen W-Fragen. Im zweiten Satz lässt du den Leser wissen, wo sich das Geschehen abspielte, wann das Ereignis stattfand und ggfs. wie es geschah bzw. warum es passierte.

Die weiteren Sätze

Die Wie-Frage sowie die Warum-Frage werden häufig erst im dritten oder in einem darauffolgenden Satz beantwortet. Diese Sätze sind dazu da, alle weiteren Informationen zu liefern, die einen Leser noch interessieren könnten. In diesen Sätzen kannst du erläutern, wie es zu dem Ereignis kommen konnte und warum es geschah.

Du kannst das Geschehen genauer analysieren, Zusammenhänge herstellen oder über die Vorgeschichte schreiben. Die Aufgabe des letzten Satzes der Zeitungsmeldung ist, zu zeigen, wie es mit dem Geschehen weitergeht. Somit beschäftigt sich dieser in der Regel mit der Frage „Welche Folgen hatte das Geschehene?“.

Beispiel:

Verkehrsunfall in Köln

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in Köln zu einem Verkehrsunfall. Beteiligt waren zwei junge Frauen und ein älterer Mann. Der Mann verlor die Kontrolle über das Auto. Die beiden Frauen wurden schwer verletzt. Der Mann kam mit einem Schock davon.