Rückgrad oder Rückgrat?

Redaktion


Dieser andere Begriff für die Wirbelsäule wird gern in unterschiedlichen Varianten falsch geschrieben. Das kann ganz schön verwirrend sein. Wie muss es denn heißen? Rückgrad, Rückrad, Rückrat oder Rückgrat?

Die richtige Schreibweise:

Rückgrat

Warum schreibt man Rückgrat mit t?

Das Wort Rückgrat setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen. Der erste Bestandteil des Wortes ist Rück für den Rücken und bezeichnet, wo es sich befindet. Der zweite ist Grat. So bezeichnet man zum Beispiel einen Bergrücken, die obere Kante an einem schrägen Dach oder eine überstehende Kante bei der Bearbeitung von Holz oder Metall. Man spricht auch von entgraten wenn man so eine Kante zum Beispiel durch Schleifen beseitigt. Durch diesen Wortbestandteil erklärt sich die Schreibweise.

Bücher zur Rechtschreibung

              

Anzeige

Deswegen wird es häufig falsch geschrieben:

Das Wort wird oft falsch geschrieben. Manchmal als Rückgrad. Vielleicht geschieht das, weil man dabei an Grad, die Temperatureinheit oder das Winkelmaß denkt. Möglicherweise schreiben es einige Menschen so, weil man das d am Ende in vielen Wörtern (Wald, und, Hund, Mond) durch die sogenannte Auslautverhärtung im Deutschen auch wie ein t spricht.

Aber weder mit dem Grad noch mit dem Rad oder auch dem Rat hat das Rückgrat etwas zu tun. Ähnliches gilt auch für die Gratwanderung, die im übertragenen Sinne eine gefährliche Wanderung auf dem Rücken oder Kamm eines Berges, also eine heikle Angelegenheit, bezeichnet. Merken kannst du dir die Schreibweise am besten, wenn du bei der Wirbelsäule an die Gräten eines Fisches denkst.

Hast du weitere Fragen zu schwierigen Wörtern und anderen Rechtschreibproblemen? Dann wende ich einfach an:  rechtschreibung@nachgeholfen.de!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}