Wie schreibt man richtig? Montag Abend oder Montagabend? Die Antwort geben wir dir hier.

Die richtige Schreibweise:

Montagabend

Warum schreibt man Montagabend zusammen?

Der Montagabend (natürlich auch der Sonntagmorgen, der Dienstagnachmittag oder jede andere aus Wochentag und Tageszeit zusammengesetzte Zeitangabe) ist ein aus zwei Substantiven zusammengesetzter Begriff, der wiederum eine konkrete Sache beschreibt. Er wird als ein einzelnes Substantiv behandelt.

Bücher zur Rechtschreibung

              

Anzeige

Deswegen wird es häufig falsch geschrieben:

Vor der Rechtschreibreform 1996 wurde der Montagabend tatsächlich getrennt geschrieben, allerdings als Montag abend, also mit kleingeschriebenem Abend. Bei vielen, die die Rechtschreibregeln vorher gelernt haben, ist diese Schreibweise noch gut in Erinnerung, sodass hier schnell Fehler entstehen. Häufiger ist jedoch, dass das Wort Abend in dieser Kombination großgeschrieben wird. Dies hat einen anderen Grund. Zusätzlich werden diese Wortbildungen nämlich häufig falsch geschrieben, weil die Rechtschreibregeln für gestern Abend anders aussehen.

Ist die Angabe des Tags nämlich ein Adverb (morgen, heute, gestern usw.), wird die Angabe der Tageszeit als eigenes Wort geschrieben. Da Mittag, Nachmittag, Abend und Nacht Substantive sind, werden diese dann großgeschrieben. Nur bei der Formulierung morgen früh kann man früh wahlweise groß- oder kleinschreiben. Denn früh ist ein Adjektiv, Frühe – was ebenso gemeint sein kann – ein Substantiv. Hier darfst du es dir also aussuchen. WIr hoffen, dass hiermit jede mögliche Verwirrung über die Rechtschreibung der Kombination aus Wochentag und Tageszeit ausgeräumt sind.

Bei dir sind Fragen zur Rechtschreibung offengeblieben? Kein Problem! Schicke uns ganz einfach eine E-Mail an rechtschreibung@nachgeholfen.de, und wir erweitern unser Rechtschreiblexikon um deine Wunsch-Themen!