So kommst du mit deiner Buchvorstellung sehr gut an

Redaktion


Eine Buchvorstellung ist die Präsentation eines Buches, die das Interesse an einem Buch bzw. an Büchern allgemein wecken soll. Insofern ist die Vorstellung deines Buchs darauf gerichtet, das Leseverhalten deiner Schulklasse zu beeinflussen. Wenn du es schaffst, dein (Lieblings-)Buch so vorzustellen, dass deine Mitschüler neugierig werden, hast du dein Ziel erreicht.

Wähle eines deiner Lieblingsbücher aus!

Mit Sicherheit hast du Lieblingsbücher, die dir so sehr gefallen haben, dass du sie gar nicht aus der Hand legen wolltest und sie am liebsten gleich noch einmal lesen würdest. Aus diesen Lieblingsbüchern wählst du ein Buch für deine Buchvorstellung aus.

Solltest du nicht so häufig Bücher lesen, berate dich mit deinen Eltern oder Freunden, gehe in die Bibliothek oder stöbere im Internet nach der passenden Literatur. Buchmuffel und Wenig-Leser kaufen sich ein Buch und das passende Hörbuch dazu. Dies erspart dir zwar nicht die Arbeit, das Buch selbst zu lesen (denn das solltest du auf jeden Fall), du kannst dir aber schneller einen Überblick über den Inhalt verschaffen.

Das Entscheidende bei der Buchauswahl ist, dass dich das Buch, das du vorstellen möchtest, absolut überzeugt und außerordentlich begeistert hat. Nur so wird das Vorstellen deines Buches dann auch authentisch – also mit der entsprechende Echtheit – die zuhörende Klasse erreichen und begeistern. Bedenke bitte auch, dass du deine Vorstellung „relativ einfach und sicher“ bewältigen möchtest. Dafür ist eine gewisse Selbstsicherheit und Überzeugung erforderlich. Diese erreichst du am besten, wenn du das Buch gut kennst und magst.

Das Buch noch einmal zur Hand nehmen

Du solltest das ausgewählte Buch unbedingt einige Zeit vor deiner Vorstellung zur Hand nehmen und es lesen. Wie du das Buch liest, bleibt dir überlassen. Je besser du dich jedenfalls mit dem Buch auskennst, desto mehr steigerst du deine Selbstsicherheit und vermeidest während der Buchvorstellung unangenehme Wissenslücken.

Hast du es gerade erst gelesen, reicht vielleicht ein sogenanntes „Querlesen“ des Buches aus. In diesem Fall überfliegst du eher den Text des Buchs. Liegt das Lesen dieses Buchs allerdings längere Zeit zurück, ist ein erneutes Lesen ratsam.

Das Lesen in einem bestimmten Zeitrahmen in Vorbereitung auf die Buchvorstellung erfordert sehr viel Disziplin von dir. Du solltest dir einen Plan machen, wie viele Seiten du täglich lesen müsstest, um pünktlich mit deiner Vorbereitung fertig zu sein. Am besten lässt du während dieser Zeit störende Faktoren wie das Handy, Musik, deinen Computer und das Fernsehgerät ruhen. Setze dich in eine ruhige Ecke, wo dein Lesefluss nicht permanent unterbrochen werden kann.

Denke bereits beim Lesen daran, nach guten Textpassagen zu suchen. Die für dich entscheidenden Textstellen sollten besonders charakteristisch sein. Sie sollten außerordentlich spannend, lustig, traurig oder in einer anderen Form ereignisreich sein. Schreibe dir den Ort der Textpassagen auf und markiere diese Stellen in deinem Buch. So findest du sie ohne großartigen Zeitaufwand, wenn du sie für deine Vorbereitungen und für deine Buchvorstellung benötigst.

Die richtigen Textstellen für die Leseproben herauszufinden, ist häufig gar nicht so einfach. Bedenke, dass Passagen bei der Buchvorstellung nicht zuviel von der Handlung verraten dürfen und nicht irgendwelche Nebenhandlungen, die uninteressant sind, beschreiben. Deine gewählten Leseproben dürfen auch nicht zu lang sein. Es ist durchaus möglich, dass du eine längere Textpassage teilst und den Mittelteil mit deinen eigenen Worten kurz zusammenfasst. Das lockert deine Buchvorstellung auch etwas auf.

Diese Textpassagen sollen die Mitschüler deiner Klasse neugierig machen. Dein Ziel ist es, ihnen zu vermitteln, dass das Buch sehr interessant ist. Überzeuge die Klasse davon, dass die Art und der Schreibstil der Handlung dieses Buch zu deiner Lieblingslektüre machen.

Doch deine Buchvorstellung beinhaltet nicht nur das Vorlesen und das Erzählen des Inhaltes des Buches. Um weiteres Interesse bei deinen Mitschülern zu wecken, sind wichtige Informationen nötig, die du nicht im Buch selbst findest. Diese solltest du während deiner Vorbereitungsphase sammeln und recherchieren. Wesentliche Informationen können dabei Daten und Fakten über den Autor, über die zentrale Figur des Buches, über den Handlungsort oder über historische Hintergründe sein. Die Zeit, in der die Handlung des Buchs spielt, kann dabei auch entscheidend sein.

Die richtigen Gründe liefern

Ein zentraler Punkt der Buchvorstellung sollte natürlich die Begründung sein, warum du gerade dieses Buch gewählt hast und kein anderes. Du musst also aus deiner Sicht erklären, aus welchem Grund diese Geschichte für dich so spannend, lustig oder ergreifend ist. Vielleicht ist die zentrale Figur eine Person, die dir ähnlich ist oder die du gerne wärst? Gibt es Handlungen oder Begebenheiten in dem Buch, die dich sehr beeindruckt haben oder dir bereits selbst passiert sind? Vielleicht ist auch der Aufbau deines Buches einfach für dich interessant gewesen.

Erkläre deiner Klasse bei der Buchvorstellung ruhig auch, welche Gefühle und Gedanken bei dir während des Lesens ausgelöst wurden. Was hat dich sehr bewegt? Empfehle deinen Mitschülern das Buch und mache sie sehr neugierig, Achte darauf, die Geschichte nicht zu umfangreich und zu genau wiederzugeben. Verrate nicht zu viel.

Zum guten Schluss

Beim Vorlesen von Textstellen musst du den Zuhörern genügend Informationen liefern, damit sie die Textprobe im Zusammenhang verstehen. Bedenke immer, dass deine Mitschüler dein Buch überhaupt nicht kennen. Sie kennen weder die Handlung noch die Personen der Handlung, und vieles musst du erklären.

Wenn du nun alle Vorbereitungen zur Buchvorstellung abgeschlossen hast, solltest du zu Hause eine Generalprobe durchführen. Vielleicht findest du auch Publikum in deiner Familie. Außerdem kannst du auch die Probe mit dem Smartphone oder Laptop aufnehmen. Die Textproben solltest du flüssig und gut betont vortragen können.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}