LÖCHER – DIE GEHEIMNISSE VON GREEN LAKE von Louis Sachar

Yvonne Kraus


Hier stellen wir dir Löcher vor, ein Jugendbuch von Louis Sachar.

Für Stanley Yelnats läuft’s nicht gut

Dass für Stanley Yelnats alles schief läuft, ist nichts Neues. Tatsächlich hat er das Pech von seinem Ururgroßvater geerbt, der als letzter Yelnats nicht Stanley, sondern Elya mit Vornamen hieß. Familie Yelnats weiß, dass auf ihnen ein Fluch lastet, weil der Ururgroßvater aus Gedankenlosigkeit und enttäuschter Liebe ein Versprechen gebrochen hat, und wann immer in der Familie wieder etwas besonders Schlimmes passiert, ist klar, dass der unzuverlässige Ururgroßvater dafür verantwortlich ist.

Etwas besonders Schlimmes ist auch jetzt wieder passiert: Stanley muss ins Camp Green Lake. Was sich nach Ferien und Idylle anhört, hat aber nichts mit Erholung zu tun. Jedes einzelne Wort des Namens „Camp Green Lake“ ist eine dreiste Lüge. Kein Camp, statt grünen Pflanzen nur Wüste, und der See, der dem Ort irgendwann einmal seinen Namen verliehen hat, ist längst ausgetrocknet.




Stattdessen ist das Camp ein Ersatz fürs Jugendgefängnis, in das Stanley sonst hätte gehen müssen. Denn er wurde – natürlich fälschlicherweise – schuldig gesprochen, die Turnschuhe des berühmten Baseballspielers Cylde Livingston gestohlen zu haben, der diese für einen guten Zweck versteigern wollte. Viel schlimmer als die Verurteilung ist für Stanley die Tatsache, dass sein großes Idol nun von ihm glaubt, dass er ein gieriger und eigennütziger Dieb ist.

Löcher graben als Erziehungsmaßnahme

Doch über so etwas kann Stanley schon bald nicht mehr nachdenken. Denn im Camp Green Lake herrschen strenge Regeln und ein rauher Umgangston unter den Jungs, die dort ihre Jugendstrafe verbüßen. Als Resozialisierungsmaßnahme muss jeder Junge jeden Tag ein Loch im ausgetrockneten See graben. Wasser und Nahrung sind streng rationiert. Aufhören darf niemand, bevor sein Loch die vorgegebenen Maße erreicht hat. Dabei sind die Jungen die meiste Zeit sich selbst überlassen. Abhauen kann von Camp Green Lake ohnehin niemand, denn rings um das Lager gibt es nichts als Wüste.

Besonders die ersten Tage sind für Stanley eine Qual,. Die körperliche Anstrengung und die nicht gerade zimperliche Art der anderen setzen ihm zu. Noch dazu ist beim Graben höchste Aufmerksamkeit geboten, denn man muss stets die Augen aufhalten. Zum einen wimmelt es von giftigen Echsen, zum anderen sind die Kinder dazu angehalten, Bescheid zu geben, wenn sie etwas Ungewöhnliches finden. Das bleibt jedoch nicht das einzige Mysterium des Camp Green Lake. Der Ort birgt viele Geheimnisse, die für Stanley die Möglichkeit zu einer zweiten Chance schaffen.

Und noch etwas Gutes hat das Graben der Löcher. Stanley schließt Freundschaft mit dem stillen, aber sehr starken Zero. Und zu zweit finden sie heraus, was es mit Camp Green Lake und seinen Besitzern auf sich hat.




Spannender Jugendroman von Louis Sachar

Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake ist ein von der ersten bis zur letzten Seite spannender und immer wieder überraschender Jugendroman, der eine durchdachte, absolut runde Geschichte über Verantwortung und Freundschaft erzählt. Neben fantastischen Elementen, die so selbstverständlich eingestreut sind, dass sie sich in das ansonsten sehr realistische Setting des Buchs nahtlos einfügen, bietet der Roman eine Abenteuergeschichte inklusive Schatzsuche und Überlebenskampf. In jedem Fall aber ist Löcher nicht nur ein Buch für Jugendliche, da die Geschichte so vielschichtig und verschlungen ist, dass man auch als Erwachsener auf jeder Seite Staunenswertes entdeckt.

Auch bei der Kritik und den Jurys kam Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake gut an. Etliche Preise erhielt der Roman, darunter den National Book Award in der Kategorie Jugendbuch sowie die Auszeichnung als New York Times Jugendbuch des Jahres 1998. 2003 wurde der Roman von Andrew Davis (Alarmstufe: Rot, Collateral Damage) mit Sigourney Weaver, Jon Voight, Shia LaBeouf und Patricia Arquette verfilmt.

Hier findest du weitere Infos und Lektüre-Hilfe zu Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake von Louis Sachar:

Infos zum Buch

Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake
(Original-Titel: Holes)
Louis Sachar
304 Seiten
Erstausgabe 1998 (dt. 2000)

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}